Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | VHS

Lesereise Schleswig-Holstein macht halt in Neumünster

Neumünster (em) Der Start in die zweite Hälfte des Jahres wird an vielen Volkshochschulen, Büchereien und anderen Kulturstätten im Land durch die Lesereise Schleswig-Holstein begleitet. Von August bis Oktober lesen zahlreiche Autorinnen und Autoren an wechselnden Orten aus ihren teilweise brandneuen Texten und machen auch in Neumünster halt.

Den Anfang macht am 21. August in der Stadtteilbücherei Einfeld (Dorfstr. 21) um 20 Uhr die erfolgreiche Poetry-Slammerin Selina Seemann, Vizemeisterin des schleswig-holsteinischen Poetry Slams (2020) und Gewinnerin des NDR Poetry Slam auf Plattdeutsch. 2020 erschien auch ihr erstes Buch „Ahoi“ beim Hamburger KJM Verlag.

Am 8. September um 19:30 Uhr geht es weiter in der Stadtbücherei Neumünster (Wasbeker Str. 14) mit Jochen Missfeldt. Der 1941 in Satrup bei Flensburg geborene Autor war Fliegeroffizier bei der Luftwaffe und studierte Musikwissenschaften und Philosophie. Im Jahr 2001 erhielt er den Wilhelm-Raabe-Literaturpreis, 2006 den Kunstpreis des Landes Schleswig-Holstein sowie im Jahr 2010 den Theodor-Storm-Preis der Stadt Husum. Von dem in Nordfriesland lebenden Autor erschienen neben den Romanen „Solsbüll (1989)“, „Gespiegelter Himmel (2004)“, „Steilküste (2006)“ und „Sturm und Stille (2017)“ auch Erzählungen, Gedichte und eine Biografie Theodor Storms (2013).

Den Abschluss in Neumünster macht am 21. September um 19 Uhr in der Volkshochschule Neumünster (Kiek in!, Gartenstraße 32) Christopher Ecker.
Er studierte Germanistik und Philosophie in Kiel und Saarbrücken. Neben seiner Arbeit als Schriftsteller ist er auch als Übersetzer und Literaturkritiker tätig und unterrichtet Deutsch und Philosophie an der Heinrich-Heine-Schule Heikendorf bei Kiel. 2015 wurde Ecker für sein bisheriges literarisches Werk (u.a. „Die leuchtende Reuse“, 1997, „Madonna“, 2007) mit dem Friedrich-Hebbel-Preis ausgezeichnet, insbesondere auch für seinen 2012 erschienenen Roman „Fahlmann 2012“. 2018 erhielt Ecker den Kunstpreis des Saarlandes. In seinen Werken spielt Schleswig-Holstein immer wieder eine Rolle („Der Bahnhof von Plön“, 2016), aktuell ist sein neuer Roman „Herr Oluf in Hunsum (2021)“ im Mitteldeutschen Verlag erschienen. Die Lesereise ist ein gemeinsames Projekt des Büchereivereins, des Landeskulturverbandes und des Landesverbandes der Volkshochschulen und wird gefördert durch den Deutschen Literaturfond e. V. im Rahmen des „Neustarts Kultur“.

Der Preis für die Lesungen beträgt 5 Euro (keine Ermäßigung).

Eine Anmeldung erfolgt jeweils bei den Veranstaltenden Institutionen: Stadtteilbücherei Einfeld (Tel. 04321 942-3705, Mail: info@einfelder-kulturbuecherei.de, Stadtbücherei Neumünster (Tel. 04321 9423701, ausleihe@neumuenster.de, Volkshochschule Neumünster (Tel. 04321 707690, Mail: info@vhs-neumuenster.de).

Foto: Selina Seemann (© Henrich Robke)

neumuenster VHS
VHS Neumünster
Volkshochschule Neumünster
Gartenstr. 32
24534 Neumünster
Tel: 04321 - 70769-0
E-Mail: info (at) vhs-neumuenster.de
www.vhs-neumuenster.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute