Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Stadt Neumünster

Kiek in! – Bau des Bettenhauses geht in die nächste Phase

Neumünster (em) Anfang Juli wurde der finale Bauantrag im Bauamt der Stadt Neumünster eingereicht, die ersten vorbereitenden Baumaßnahmen durch die Stadtwerke Neumünster und SH-Netz AG, für den Er-weiterungsanbau des Bettenhauses im Internatsbereich des Kiek in!, sind gestartet. „Wir freuen uns sehr, dass die Abstimmung und Zusammenarbeit mit dem Bauamt so gut funktioniert hat, so dass wir den Bauantrag zügig einreichen konnten“, berichtet Torge Rupnow, Vorstand des Kiek in!.

Insgesamt werden in den nächsten Jahren über 10 Millionen Euro auf dem Gelände verbaut. Entstehen solle ein energieeffizientes Kfw40-Standard-Gebäude mit Gründach und Photovoltaikanlage, mit 35 zeitgemäßen Doppelzimmern (davon vier barrierefrei), Gemeinschaftsraum und Terrasse für die Schülerinnen und Schüler im Blockunterricht an den Landesberufsschulen.

Nachdem im März die Bagger angerückt waren, um alte Gebäudeteile abzureißen und die Bodenflächen zu planieren, ist die nächste Vorbereitungsphase mit Kabel- und Erdarbeiten gestartet. Im Rahmen dieser Maßnahmen musste ein Trafohaus versetzt werden, Kabeltrassen für das öffentliche Stromnetz neu verlegt sowie der Rückbau einer öffentlichen Wasserversorgungsleitung vorgenommen werden. Notwendig geworden sind diese Maßnahmen unter anderem auch, weil die Versorgungsleitungen ansonsten unter dem Fundament des Neubaus durchlaufen würden.

Auswirkungen auf den Jahresabschluss des Kiek in“ haben diese Baumaßnahmen für das Jahr 2021 auch. „In der Planungsphase haben vorbereitenden Tätigkeiten und Abstimmungsprozesse aufgrund der Coronasituation mehr Zeit in Anspruch genommen als veranschlagt, so dass wir im Jahr 2021 erst später mit den Baumaßnahmen beginnen konnten. Dadurch habe sich die geplanten Baukosten für das Jahr gesenkt, so dass der Verlustausgleich im Jahresabschluss für den Haushalt 2021, mit dem die Stadt Neumünster das Kiek in! als Tochtergesellschaft der Stadt finanziert, um fast 13 Prozent niedriger ausgefallen ist“, berichtet Susanne Grund, kaufmännische Leitung des Kiek in!. Geplant ist es, das Neubauprojekt im Stadtteilrat Stadtmitte Anfang September noch einmal dem Bürger vorzustellen. Die Fertigstellung des neuen Bettenhauses soll bis Anfang 2024 erfolgen.

Foto: Tiefbaumaßnahmen Kiek in! Trafohaus 2© Kiek in!

neumuenster Stadt Neumünster
Stadt Neumünster
Stadt Neumünster
Großflecken 59
24534 Neumünster
Tel.: 04321 / 942 - 0
Fax: 04321 / 4 59 70
E-Mail: stadt (at) neumuenster.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute