Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Stadt Neumünster

Fehlende Briefwahlunterlagen werden zugestellt

Neumünster (em) Die Stadt Neumünster hat den Fehler der bislang nicht zugestellten Briefwahlunterlagen zur Stichwahl der Wahl des Oberbürgermeisters am 30. Mai 2021 gefunden. „Bei der Überprüfung der Druckaufträge der mehr als 8.000 Briefwahlunterlagen und des Druckers wurde festgestellt, dass in 582 Fällen der Drucker das Papier nicht ausgedruckt hat.

Dies war eindeutig unser Fehler, da wir vor dem Eintüten keine hinreichenden Kontrollen gemacht haben. Die Post trifft keine Schuld. Wichtig ist, dass der Fehler gefunden wurde und jetzt behoben werden kann“, erklärt Stadtsprecher Stephan Beitz. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung werden die fehlenden Unterlagen am heutigen Mittwoch, 26. Mai 2021, am Nachmittag und Abend bis spätestens morgen Mittag allen betroffenen Briefwählerinnen und Briefwählern direkt zustellen. Somit können die Bürgerinnen und Bürger dann noch bis Sonntag um 18 Uhr von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen. Die Stadt Neumünster weist darauf hin, dass die Briefwahlunterlagen nach Erhalt in den Briefkasten am Eingang des Neuen Rathauses eingeworfen werden können. Dies ist der sicherste Weg. Zudem können die Briefwahlunterlagen am Wahlsonntag, 30. Mai 2021, auch in den jeweils zuständigen Wahlbezirken abgegeben werden. Nicht so mobilen und in Covid-19-Quarantäne befindlichen Bürgerinnen und Bürgern bietet die Stadt Neumünster an, die ausgefüllten Wahlunterlagen auch abzuholen. Die betreffenden Personen können sich gerne unter der Rufnummer 942-2305 melden.

Die Briefwahl zur Stichwahl der Wahl des Oberbürgermeisters am 30. Mai 2021 in Neumünster wird bislang sehr gut angenommen. Die Unterlagen für 9119 Briefwahlanträge wurden mittlerweile versendet. Wer Briefwahlunterlagen vor dem 21. Mai 2021 beantragt hat und diese nicht bis zum morgigen Donnerstag, 27. Mai 2021, um 13 Uhr erhalten hat, kann dies persönlich, schriftlich und glaubhaft in der Briefwahlausgabestelle im Neuen Rathaus erklären und erhält dann neue Briefwahlunterlagen. In solchen Fällen wird der verlorengegangene Wahlschein für ungültig erklärt, sodass sichergestellt ist, dass jeder Wähler weiterhin nur eine Stimme hat.

Die Briefwahl kann bis Freitag, 28. Mai 2021, um 12 Uhr auch persönlich vorgenommen werden. Mitzubringen sind hierzu Personalausweis, Pass und/oder Wahlbenachrichtigung. In diesem Fall besteht auch die Möglichkeit vor Ort direkt zu wählen. Die Briefwahl-Ausgabestelle der Stadt Neumünster ist im Neuen Rathaus, 1. Etage, in Zimmer 1.6 eingerichtet. Sie ist barrierefrei erreichbar. In der letzten Woche vor der Stichwahl hat die Stadt Neumünster die Öffnungszeiten noch einmal erweitert. Die Briefwahl ist noch am Mittwoch, Donnerstag und Freitag 08:00 bis 12:00 Uhr sowie Mittwoch von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr und Donnerstag von 14:00 bis 18:00 Uhr möglich.


neumuenster Stadt Neumünster
Navigation
Termine heute