Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Stadt Neumünster

Ehemalige WAK für die Theodor-Litt-Schule umgebaut

Neumünster (em) Für das Regionale Berufsbildungszentrum (RBZ) Theodor-Litt-Schule wurden jetzt die Verwaltungsräume der ehemaligen Wirtschaftsakademie an der Parkstraße 22 saniert. Es entstand ein Schulgebäude mit sechs Klassenräumen, einem Lehrerzimmer sowie drei Büroräumen für Besprechungen und Verwaltung.

Der Hauptteil der Arbeiten umfasste den Umbau des Verwaltungsgebäudes zum Regionalen Berufsbildungszentrum nach heutigen Anforderungen. Hier seien in erster Linie sicherheitsrelevante Einrichtungen wie die Schaffung zweiter baulicher Flucht- und Rettungswege genannt. Zudem war das Bestandsgebäude an die aktuellen Anforderungen der Landesbauordnung und der Schulbaurichtlinie anzupassen - Brandschutzanforderungen an Trennwände, Decken, Innentüren, Beleuchtung, Alarmierung, Digitalisierung.

Das Gebäude an der Parkstraße 22 wurde 1980 errichtet. Die WC-Anlagen aus 1980 waren dringend sanierungsbedürftig. Die Sanierungsarbeiten wurden durch das Landesprogramm zur Förderung von Maßnahmen zur Sanierung sanitärer Räume in öffentlichen Schulen „Sani III“ mit 19.809 Euro gefördert und umfassten die Erneuerung der Sanitärobjekte, neue Vorwandinstallationen, Fliesenarbeiten, den Umbau der Sanitärtrennwände, Malerarbeiten und Erneuerung der Beleuchtung und der Trinkwasserinstallation. Abwasserleitungen sowie Boden- und Wandfliesen blieben weitgehend erhalten.

Darüber hinaus wurden notwendige Bauunterhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen am 40 Jahre alten Gebäude durchgeführt.

Bei den notwendigen Unterhaltungsmaßnahmen standen die vollständige Erneuerung der Elektroinstallation, die Datenanbindung des Gebäudes und die daraus resultierenden Arbeiten wie die Erneuerung der Akustikdecken im Mittelpunkt. Zusätzlich wurden sämtliche Bodenbeläge und Wandbeschichtungen erneuert.

Im Zuge der Arbeiten ist die nicht als solche nutzbare „Dachterrasse“ des Gebäudes einer Prüfung unterzogen worden. Da deren Abdichtung an mehreren Stellen Ermüdungserscheinungen aufweist, ist eine Umwandlung der Fläche zum Gründach geplant und in Auftrag gegeben.

Die Kosten der Baumaßnahme belaufen sich einschließlich der notwendigen Bauunterhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen auf rund 600.000 Euro.

neumuenster Stadt Neumünster
Stadt Neumünster
Stadt Neumünster
Großflecken 59
24534 Neumünster
Tel.: 04321 / 942 - 0
Fax: 04321 / 4 59 70
E-Mail: stadt (at) neumuenster.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute