Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Stadt Neumünster

Bauvorbereitung zur Erneuerung der ehemaligen Textilfabrik

Neumünster (em) In der Woche ab 18. Januar 2021 beginnen die bauvorbereitenden Maßnahmen zum Umbau der ehemaligen Textilfabrik in der Anscharstraße/Ecke Kieler Straße zu einer Kinder- und Jugendeinrichtung sowie zu Gewerbeflächen für Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft.

Als erste Maßnahme wird das gesamte Gelände eingezäunt, die Bauschilder werden errichtet und ein Teil des Bodens wird ausgetauscht. Die zukünftige Nutzung der Freiflächen an der Kieler Straße 54 -64 als öffentliche Frei- und Spielanlage sowie die Versickerung des auf dem Grundstück anfallenden Regenwassers erfordern den Austausch des Bodens, der durch die vorhergehenden gewerblichen Nutzungen in Teilbereichen Verunreinigungen aufweist.

Die Baumaßnahmen an dem eigentlichen Gebäude werden im Frühjahr beginnen. Derzeit laufen die Ausschreibungen der Bauleistungen. Der Umbau und die Erneuerung der Textilfabrik sowie die Herrichtung der angrenzenden Flächen an der Kieler Straße als Frei- und Spielfläche sind die voraussichtlich letzten großen Maßnahme im Sanierungsgebiet Vicelinviertel im Rahmen des Programms „Soziale Stadt“.

Für die Hochbaumaßnahme und die Herrichtung der Freiflächen werden 4,42 Millionen Euro Städtebauförderungsmittel bereitgestellt, die gemeinsam von der Stadt Neumünster, dem Land Schleswig-Holstein und der Bundesrepublik Deutschland zu je einem Drittel aufgebracht werden.

Durch den Umbau und die Erneuerung des Gebäudes zu einer Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung wird die soziale Infrastruktur im Stadtteil nachhaltig gestärkt sowie Kindern und Jugendlichen eine weitere Anlaufstelle im Quartier und außerhalb der Familienstrukturen angeboten. Die Schaffung von Gewerbeflächen für Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft bietet Potentiale für die Ansiedlung von neuen Gewerbetreibenden im Vicelinviertel mit dem Ziel, einer ökonomischen Stabilisierung des Stadtteils und positiver Impulse sowie Synergien.

Mit dem Gebäude wird eines der letzten baulichen Zeugnisse der innerstädtischen Neumünsteraner Textilfabriken erhalten.

„Wir freuen uns wirklich sehr, dass jetzt endlich in die praktische Realisierung des Vorhabens eingestiegen werden kann“, formuliert die Stadtteilvorsteherin Stadtmitte, Babett Schwede-Oldehus: „Das Gebäude prägt das Umfeld seit vielen Jahren und ist durch seinen verfallenden Zustand für die Anwohnerinnen und Anwohner eine Zumutung. Der Stadtteil benötigt dringend die hier geplante Jugendeinrichtung sowie Räume für eine kulturelle Nutzung. Durch den zeitnahen Baubeginn kann es jetzt endlich ein Gewinn für alle werden.“

Die Stadt Neumünster wird bei der Umsetzung der Baumaßnahme von der BIG-STÄDTEBAU GmbH, dem treuhänderischen Sanierungsträger der Stadt, unterstützt.

Foto: ©BIG BAU Investitionsgesellschaft mbH

neumuenster Stadt Neumünster
Stadt Neumünster
Stadt Neumünster
Großflecken 59
24534 Neumünster
Tel.: 04321 / 942 - 0
Fax: 04321 / 4 59 70
E-Mail: stadt (at) neumuenster.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute