Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Stadt Neumünster

Stadt möchte Weihnachtsmarkt trotz Coronavirus-Pandemie

Neumünster (em) „Unser Ziel ist es, den Bürgerinnen und Bürgern auch in diesem Jahr einen Weihnachtsmarkt zu bieten. Dieser kann aber nur nach den Vorgaben der geltenden Landesverordnung durchgeführt werden“, bekräftigt Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras. Hierzu ist ein Hygienekonzept unbedingt erforderlich, an dem die Verwaltung derzeit arbeitet.

So müssen durch die Begrenzung der Besucherzahl die Abstände zwischen den Menschen gewahrt bleiben und auch fest definierte Ein- und Ausgänge sind erforderlich. Der Weihnachtsmarkt muss in diesem Jahr aber ohne Eisbahn auskommen, da dort die Abstände nicht eingehalten werden können und es angesichts der Coronavirus-Pandemie auch nicht gelingt, genug Sponsoren zu bekommen.

„Wir sind aber auch abhängig von der Entscheidung der Ratsversammlung am kommenden Dienstag, ob überhaupt genug Fläche für den Weihnachtsmarkt zur Verfügung steht“, so Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras abschließend. Die Ratsversammlung legt den Ablauf der Baumaßnahme auf dem Großflecken fest. Nach der Ratsentscheidung nimmt die Stadt dann konkrete Gespräche mit den Schaustellern und Marktbeschickern zur möglichen Realisierung des Weihnachtsmarktes auf.

neumuenster Stadt Neumünster
Stadt Neumünster
Stadt Neumünster
Großflecken 59
24534 Neumünster
Tel.: 04321 / 942 - 0
Fax: 04321 / 4 59 70
E-Mail: stadt (at) neumuenster.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute