Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Stadt Neumünster

Quarantäne für Landesunterkunft für Flüchtlinge aufgehoben

Neumünster (em) Die Quarantäne für alle in der Landesunterkunft in der ehemaligen Scholtz-Kaserne untergebrachten Flüchtlinge wird durch die Stadt Neumünster aufgehoben. Die an Covid-19 erkrankten Patienten werden weiterhin im Isolationshaus und die Kontaktpersonen in einem abgetrennten und bewachten Bereich untergebracht.

Alle Personen außerhalb dieser beiden Bereiche können sich nach Aufhebung der Quarantäne frei bewegen. „Die ab dem 4. April 2020 eingeleiteten Maßnahmen des Landesamtes für Ausländerangelegenheiten mit der Aufteilung der Einrichtung in verschiedene bewachte Bereiche zeigen Wirkung. Durch die Isolierung der Covid-19-Patienten und durch den zweiten gesondert abgesperrten Bereich der Kontaktpersonen konnte bislang eine weitere Ausbreitung des Coronavirus verhindert werden. Zudem überwacht der ärztliche Dienst der Landesunterkunft die Maßnahmen sehr gut, so dass wir die Quarantäne für die gesamte Einrichtung ab Freitag, 17. April 2020, um 8 Uhr aufheben können.“, formuliert die Leitende Amtsärztin Dr. Alexandra Barth vom Fachdienst Gesundheit der Stadt Neumünster.

Dirk Gärtner, Direktor des Landesamtes für Ausländerangelegenheiten, lobte das disziplinierte Verhalten der Bewohnerinnen und Bewohner: „Die Menschen, die derzeit in der Landesunterkunft untergebracht sind, haben mit viel Geduld und Verständnis reagiert. Ihre Kooperationsbereitschaft in den vergangenen zwei Wochen hat sehr dazu beigetragen, dass die Quarantäne nun wieder aufgehoben werden kann.“

Die Stadt Neumünster hatte am 4. April 2020 eine Allgemeinverfügung zur Quarantäne für die Personen, die in der Landesunterkunft für Flüchtlinge untergebracht sind, amtlich bekannt gemacht. Die dort untergebrachten Personen sind bis zum 17. April 2020 durch das Gesundheitsamt der Stadt Neumünster unter Quarantäne gestellt.

neumuenster Stadt Neumünster
Stadt Neumünster
Stadt Neumünster
Großflecken 59
24534 Neumünster
Tel.: 04321 / 942 - 0
Fax: 04321 / 4 59 70
E-Mail: stadt (at) neumuenster.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute