Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Stadt Neumünster

Vorverkaufsbeginn für die KINOBühne im Frühjahr

Neumünster (em) Am Montag, 23. Januar, beginnt im Kulturbüro der Vorverkauf für die KINOBühnen-Filmabende in den Monaten Februar bis April 2017. Kulturbüro und Kulturelle Filmförderung Schleswig-Holstein laden auf der KINOBühne, einem der außergewöhnlichsten Kinoräume zwischen Nord- und Ostsee, zu drei Spielfilmabenden voll junger Energie und Fragen ein. Mit von der Partie sind natürlich auch die Filmemacher, die ihre Werke in Neumünster persönlich vorstellen.

Eröffnet wird der Spielfilmreigen am 28. Februar 2017 mit „Petting Zoo“. Der Film widmet sich der jungen Collegestudentin Layla. Selbst fast noch ein Kind, bemerkt sie, dass sie schwanger ist. Ihr Leben gerät aus den Fugen, die Eltern reagieren hart und Layla sucht Zuflucht bei der Großmutter. Mit einfühlsamem Blick begleitet der Film der heute in Berlin lebenden US-Regisseurin Micah Magee eine junge Frau auf dem Weg in ein neues, selbstbestimmtes Leben.

Zwei jugendliche Außenseiter stehen auch im Mittelpunkt des Spielfilms „Calvin Fragmenti“, der am 28. März 2017 auf der KINOBühne gezeigt wird. Ein schockierendes Erlebnis hat Calvin zum Verstummen gebracht. Die Eltern hoffen, ihn in einem Campingurlaub von der Sprachlosigkeit zu befreien. Doch dort trifft er Fabienne, mit der ihn offenbar das unsagbare Geheimnis verbindet. In Traum- und Erinnerungsfetzen tauchen die Geschehnisse des vergangenen Sommers wieder in Calvins Bewusstsein auf… Als Vorfilm ist „Am Strand“, das Regiedebüt von Nele Müller-Stöven, zu sehen.

Das Abitur in der Tasche brechen die Freundinnen Elise und Maria in dem Roadmovie „Elise“ am 25. April 2017 in die neue Freiheit auf. Sie suchen ihren eigenen Weg und treffen dabei viele verschiedene Menschen mit ganz unterschiedlichen Lebenseinstellungen. Vor allem der 40 Jahre ältere Künstler Dorsday Uckhaus fasziniert Elise. Brillant besetzt u. a. mit Michael Mendl und Maren Kraus! Als Vorfilm ist „Die Schwentine-Armada“ von Marc Schulz und Hauke Wendt zu sehen.

Alle Filme werden jeweils um 17:30 Uhr und 20 Uhr gezeigt. Die begehrten Kinokarten sind ab Montag, 23. Januar, ab 8:30 Uhr zum Preis von 4 Euro im Kulturbüro Neumünster am Kleinflecken 26 und unter der Telefon-nummer 0 43 21 - 942 3316 erhältlich.

Foto: Maren Kraus und Michael Mendl in „Elise“ (Copyright: Linnéa Urmersbach)

neumuenster Stadt Neumünster
Stadt Neumünster
Stadt Neumünster
Großflecken 59
24534 Neumünster
Tel.: 04321 / 942 - 0
Fax: 04321 / 4 59 70
E-Mail: stadt (at) neumuenster.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute