Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Stadt Neumünster

Weihnachts- und Neujahrsgrüße aus dem Rathaus

Neumünster (em) Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras und Stadtpräsidentin Anna-Katharina Schättiger lassen das Jahr Revue passieren und wünschen allen einen guten Rutsch ins neue Jahr.

„Liebe Neumünsteranerinnen, liebe Neumünsteraner, in wenigen Tagen endet das Jahr 2016 und damit liegen 366 ereignisreiche Tage für unsere Stadt Neumünster hinter uns. Insgesamt hat Neumünster eine sehr positive Entwicklung genommen. Der Einzelhandel war in diesem Jahr besonders geprägt von Veränderungen am Großflecken. Es freut uns sehr, dass sich in der Innenstadt neue Geschäfte angesiedelt haben, die zu ihrem Flair beitragen. Den noch vorhandenen Leerständen werden wir mit größter Sorgfalt begegnen, deshalb ist die Neugestaltung des Großfleckens und die Attraktivitätssteigerung der Innenstadt unser vorrangiges Ziel. Wir möchten, dass die Kundinnen und Kunden Neumünster noch mehr als die schönste Einkaufsstadt im Herzen Schleswig-Holsteins wahrnehmen und es muss uns noch stärker gelingen, die kleineren, gemütlichen Seitenstraßen und Gassen einzubinden.

Wir wünschen uns, dass sich die Neumünsteranerinnen und Neumünster sich getreu unseres Jubiläumsmottos von 2015 „Verliebt in Neumünster“ wieder neu in ihre Stadt verlieben. Auch auswärtige Besucherinnen und Besucher sollen Neumünster noch mehr schätzen lernen und gerne wiederkommen. Damit dies weiter gelingt, gab es auch in diesem Jahr ein reichhaltiges Angebot an Kultur- und Veranstaltungsangeboten: Kunstflecken, Theater, Holstenköste, Weinköste, Stoffkösten, Weihnachtsmarkt mit Eisbahn, um nur einige der städtischen Angebote zu nennen, nicht zu vergessen die großartigen Veranstaltungen des Pferdesports. Daneben gibt es immer eine Vielzahl von Veranstaltungen der Vereine, Verbände und der Kirchen, die insgesamt zu einem breiten Spektrum von Aktivitäten beitragen. Wir möchten die Gelegenheit nutzen, uns bei allen Mitwirkenden herzlich für ihre tolle Arbeit zu bedanken.

Um das soziale Miteinander geht es auch bei der Aufnahme von Geflüchteten in unserer Stadt. Auch wenn wir erst ab Januar nächsten Jahres Menschen mit Fluchterfahrung vom Land zugewiesen bekommen und die zu erwartende Anzahl aufgrund der aktuellen Lage deutlich geringer ist als noch vor einigen Monaten prognostiziert, so sind bereits in diesem Jahr viele Menschen, die vor den Schrecken von Krieg und Verfolgung geflohen sind und die das Asylverfahren erfolgreich durchlaufen haben, nach Neumünster gezogen. Es ist unsere humanitäre Pflicht, uns dieser Menschen anzunehmen. Das Ziel muss die Integration in unsere Gesellschaft sein. Dafür müssen wir aufeinander zugehen und tolerant gegenüber unseren Mitmenschen sein, aber auch auf unserem Wertesystem bestehen.

Der Wirtschaftsstandort Neumünster hat eine außerordentlich positive Entwicklung genommen: Dachten wir noch im letzten Jahr, dass wir schon einen Bestwert bei der Arbeitslosenquote erreicht haben, so durften wir uns in diesem Jahr darüber freuen, dass wir nach Jahrzehnten unter 9 % liegen. Ziel ist es, diese Quote noch weiter zu senken, damit noch mehr Menschen ihren Lebensunterhalt aus eigenen Kräften bestreiten können und nicht auf staatliche Unterstützung angewiesen sind. Wir freuen uns darüber, dass wir seit 2009 rund 5.200 sozialversicherungspflichtige Beschäftigungen mehr für Neumünster zählen können. Damit dieser Trend anhält, wollen wir auch in der Zukunft in den Wirtschaftsstandort Neumünster investieren. Das Gewerbegebiet Eichhof, diverse Neuansiedlungen und Firmenerweiterungen sowie weitere Anfragen für das Industriegebiet sind Beweis dafür, dass unsere Stadt äußerst interessant für Unternehmen ist.

Meldungen wie die zu einer möglichen Schließung oder Teilschließung des fest mit der Geschichte Neumünsters verbundenen Fahrzeuginstandhaltungswerks der Bahn sind dagegen besorgniserregend und wir werden uns sehr für den Erhalt dieser Arbeitsplätze einsetzen. Erfreulich ist neben der positiven wirtschaftlichen Entwicklung auch die des städtischen Haushalts. So konnten wir jüngst einen Finanzplan für die kommenden zwei Jahre verabschieden, der die gute Chance hat, wie in den letzten Jahren mit einem Überschuss abzuschließen und der es uns trotzdem ermöglicht, massiv in die Infrastruktur der Stadt zu investieren. Damit steigern wir die Attraktivität Neumünsters und tragen zur positiven Entwicklung der Stadt bei. Ja, Neumünster wächst. Auch 2016 ist die Einwohnerzahl gestiegen und wir wollen weiter daran arbeiten, dass dieser Trend anhält.

Das Jahr 2016 war wieder einmal geprägt von viel ehrenamtlichem Engagement in unserer Stadt. Allen ehrenamtlich engagierten Menschen gebührt unser Dank und wir wissen die wertvolle Zeit, die die Ehrenamtlichen in unterschiedlichste Projekte investieren, sehr zu schätzen. Ehrenamt ist ein Grundpfeiler einer funktionierenden Gesellschaft und deshalb werben wir auch im nächsten Jahr für die Mitarbeit der Bürgerinnen und Bürger. Leider sind auch in diesem Jahr wieder viele Menschen von uns gegangen, darunter zwei Persönlichkeiten, die sich über die Maßen für die Gesellschaft engagiert haben: Dr. Uwe Harder und Herbert Gerisch. Wir werden das Andenken der Verstorbenen stets in Ehren halten.

Wir wünschen allen Neumünsteranerinnen und Neumünsteranerinnen und den Freunden im Umland eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit im Kreise ihrer Familien und Freunde. Ein ganz besonderer Gruß geht an all diejenigen, die nicht nur bei der Polizei, der Feuerwehr, im Winterdienst, im Krankenhaus, in Pflegeeinrichtungen oder im öffentlichen Personennahverkehr sondern auch an vielen anderen Stellen über die Feiertage ihren Dienst tun. In unsere Grüße zum Weihnachtsfest und für das neue Jahr schließen wir alle Gäste unserer Stadt aus nah und fern, unsere Patenkinder in Lötzen ebenso wie unsere Freunde in Gravesham, Koszalin und Parchim ein. Im Namen aller Mitglieder der Ratsversammlung sowie aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Neumünster wünschen wir Ihnen ein frohes besinnliches Weihnachtsfest und ein gesundes, friedvolles und erfolgreiches Jahr 2017.“
Stadt Neumünster
Stadt Neumünster
Großflecken 59
24534 Neumünster
Tel.: 04321 / 942 - 0
Fax: 04321 / 4 59 70
E-Mail: stadt (at) neumuenster.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute