Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Sparkasse Südholstein

Fusionsgespräche mit Sparkasse Holstein beendet

Neumünster / Pinneberg / Segeberg (em) Der Verwaltungsrat der Sparkasse Südholstein hat in seiner Sitzung am 18. Oktober 2021 entschieden, die im Juni 2021 eingeleiteten Fusionsgespräche mit der Sparkasse Holstein aktuell nicht fortzuführen. Hierüber haben wir die Sparkasse Holstein unmittelbar persönlich informiert. Die beiden Sparkassen hatten im Juni 2021 Fusionsgespräche aufgenommen. Es war die Absicht, zu prüfen, ob die beiden Häuser gemeinsam aus einer Position der Stärke heraus eine noch größere, leistungsfähigere Finanzinstitution schaffen können. Im Verlauf der Vertiefungsgespräche hat sich jedoch leider herausgestellt, dass ein Zusammenschluss aktuell nicht sinnvoll ist.

Zwar verbindet beide Sparkassen eine starke finanzielle Basis, die hohe Kundenorientierung und das Verständnis als Finanzierungspartner für die Regionen Südholstein und Holstein. Doch haben weiterführende Gespräche gezeigt, dass die Unterschiede größer sind als ursprünglich erwartet.
Die Sparkasse Südholstein wird ihren profitablen Wachstumskurs nun selbstständig fortsetzen. Das Haus agiert auf Basis eines wirtschaftlich stabilen und zukunftsfähigen Fundaments. Außerdem zählt die Sparkasse Südholstein zu den bundesweit vertriebs- und innovationsstärksten Großsparkassen sowohl im Privat- als auch im Firmenkundengeschäft. Die Sparkasse Südholstein wird weiterhin ihre Innovationsstärke, Kundenorientierung und ihre effizienten Prozesse nutzen, um ihren öffentlichen Auftrag zu erfüllen und Privatkunden sowie mittelständische Unternehmen mit Krediten und Finanzdienstleistungen zu versorgen.

Der Verwaltungsratsvorsitzende der Sparkasse Südholstein und Landrat des Landkreises Segeberg Jan Peter Schröder sagte: „Die gute Idee eines Zusammenschlusses beider Häuser war es wert, geprüft zu werden. Doch hat sich gezeigt, dass die Unterschiede zwischen beiden Häusern leider größer sind als erwartet. Es war daher eine schwierige, aber verantwortungsvolle Entscheidung, die Fusionsabsicht aktuell nicht weiter voranzutreiben. Die Sparkasse Südholstein wird ihre Geschäfte nun selbständig fortführen und ist hierfür sehr gut aufgestellt. Der Sparkasse Holstein bleiben wir nachbarschaftlich verbunden."

Foto: © pixabay

neumuenster Sparkasse Südholstein
Navigation
Termine heute