Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Polizeidirektion Neumünster

Fahranfänger rast durch Neumünster

Neumünster (em) Einer Videostreife des Verkehrüberwachungsdienstes Neumünster fiel in den Abendstunden des 9. Oktober ein BMW auf, der mit stark überhöhter Geschwindigkeit die Kieler Straße in Neumünster in Richtung Ortsausgang befuhr.

Zunächst wurde im Bereich einer Altenwohnanlage, wo eine 30 km/h Zone eingerichtet ist, die Geschwindigkeit um 27 Km/h überschritten, um danach noch einmal richtig zu beschleunigen. Der junge Mann beschleunigte sein Fahrzeug im 50er Bereich auf 108 km/h, bis er schließlich in der Kieler Straße / Hüttenkamp vom der Videowagenbesatzung gestoppt werden konnte. Daraufhin angesprochen, erklärte der 22 jährige Neumünsteraner, dass er sich schon außerorts wähnte.

Außerdem sei er Zeuge eines am Vorabend geschehenen schweren Verkehrsunfalls auf der Autobahn gewesen und sei noch traumatisiert und schockiert. Seinen vor vier Tagen erhaltenen Führerschein wird er für mindestens 2 Monate wieder abgeben müssen. Zusätzlich ist eine Geldbuße von 600 Euro und ein Bericht an die Führerscheinstelle fällig.

Originaltext: Polizeidirektion Neumünster

neumuenster Polizeidirektion Neumünster
Navigation
Termine heute