Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Polizei

Sprung in den Tod bei Wohnungsbrand

Neumünster (em) Die Christianstraße ist gegenwärtig (15.20 Uhr) zwischen dem Gänsemarkt und der Esplanade wegen eines Feuerwehreinsatzes gesperrt. Dort brannte der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses. Die Meldung über Flammen aus dem Dachstuhl ging gegen 06.10 Uhr (10. März) bei der Leitstelle ein.

Eine männliche Person (42) verstarb nach dem Sprung aus dem Fenster in den Hof. Eine Person konnte nach einem Sprung in das Sprungtuch der Feuerwehr gerettet werden. Diese Person wird zurzeit im Krankenhaus behandelt. Ihr Zustand ist stabil. 34 Personen, darunter auch Kinder, aus dem betroffenen und den benachbarten Gebäuden wurden evakuiert. Nach dem Abschluss der Löscharbeiten wurde in dem brandbetroffenen Dachgeschoss eine weitere Leiche (Brandleiche) entdeckt. Sie wird gegenwärtig geborgen. Die Stadt Neumünster hat einen Sachverständigen an die Brandstelle beordert. Er soll den Zustand des betroffenen Mehrfamilienhauses beurteilen, das zurzeit nicht betreten werden kann.

Originaltext: Polizeidirektion Neumünster

neumuenster Polizei
Navigation
Termine heute