Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Polizei

Autolackiererei abgebrannt

Neumünster (em) Am Mittwoch, 26. Februar gegen 1 Uhr, geriet die Halle einer Lackierwerkstatt in der Rungestraße in Brand. Anwohner meldeten zu dieser Zeit den Ausbruch des Brandes der Berufsfeuerwehr Neumünster.

Als diese kurze Zeit später den Schadensort erreichte, brannte die Halle bereits in voller Ausdehnung. Aus Sicherheitsgründen wurde ein in der Nähe liegendes Wohnhaus evakuiert. Das Gebiet rund um den Brandort wurde weiträumig abgesperrt. Dies betraf die Straßen Stoverweg, Stoverseegen und Rendsburger Straße.

Gegen 3.20 Uhr konnten die Bewohner wieder in ihr Haus und die gesperrten Straßen wurden ab ca. 8.40 Uhr wieder für den Verkehr frei gegeben. Die Halle wurde bei dem Brand vollständig zerstört. Personen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Die Sachschadenshöhe kann im Moment noch nicht beziffert werden. Zur Ermittlung der Brandursache hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.

Originaltext: Polizeidirektion Neumünster

Foto: Tom Nyfeler / Berufsfeuerwehr Neumünster

neumuenster Polizei
Navigation
Termine heute