Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Niederdeutsche Bühne Neumünster

Besinnliches und Beschwingtes zum Jahresausklang

Neumünster (em) Das diesjährige Weihnachtsmärchen „Du spinnst wohl!“ an der Niederdeutschen Bühne Neumünster, das an den Wochenenden noch bis zum 11. Dezember zu sehen ist, ist an allen Vorstellungstagen bis auf wenige Restkarten ausverkauft.

Wer sich dennoch im Studio-Theater in der Klosterstraße auf die Weihnachtszeit einstimmen möchte, kann dies vom 16.-18. Dezember bei der beliebten Adventslesung „Wiehnachen bi de Neederdütschen“ tun: Tradition und Gemütlichkeit, Punsch und Plätzchen, Geschichten und Musik - das alles gehört dazu, wenn Mitglieder der Niederdeutschen Bühne Neumünster zur Lesung im Advent einladen. Unter der Leitung von Birgitt Jürs und unter Mitwirkung von Heike Ingwersen, Klaus Reumann, Dieter Milkereit und Jürgen Heitmann (musikalische Leitung) werden auch in diesem Jahr vorweihnachtliche Texte und Lieder dafür sorgen, dass an den genannten drei Nachmittagen besinnliche Stimmung einkehrt.

Beschwingt geht es dann am 31. Dezember um 19.30 Uhr im Theater in der Stadthalle zu, wenn die Niederdeutsche Bühne mit ihrer traditionellen Silvester-Premiere auf den Jahreswechsel einstimmt. Mit „Mien Mann de fohrt to See“ zeigt die NBN in diesem Jahr einen echten Klassiker unter den niederdeutschen Komödien: Lokalbetreiber Brammer muss ins Gefängnis. Er hat sich des Zigarettenschmuggels schuldig gemacht und muss nun eine Haftstrafe absitzen. Da er und seine Frau Mary ihren guten Ruf zu verlieren haben, darf diese Nachricht unter keinen Umständen unter die Leute gelangen! Eine kleine Notlüge Marys entwickelt sich mehr und mehr zu einem familiären Schlamassel, in das sie sich immer tiefer hineinmanövriert. Glücklicherweise erweisen sich ein anfangs nutzlos erscheinendes Wertpapier und ein Mithäftling Brammers als große Hilfe… Mit viel Fünfzigerjahre-Charme stimmen Regisseur Philip Lüsebrink und sein Ensemble auf einen fröhlichen Jahreswechsel ein. Gleichzeitig bildet diese Premiere den Auftakt in ein ganz besonderes Bühnen-Jahr, denn 2023 wird die NBN stolze 100 Jahre alt!

Veranstaltungsdetails:
16.12.22 17 Uhr, 17.+18.12.22 jeweils 16 Uhr Wiehnachen bi de Neederdütschen, Ticketpreise: 15 €
31.12. 2022 19.30 Uhr Mien Mann de fohrt to See – Silvester-Premiere im Theater in der Stadthalle; Ticketpreise: 20-24 Euro
Weitere Vorstellungen im Studio-Theater der NBN vom 13.-29. Januar 2023; Ticketpreise: 15-19 Euro
Tickets: Ticketcenter Holsteinischer Courier, Kuhberg 34, 24534 Neumünster
Tel: Ticket Regional 0651 / 9790777
Weitere Infos unter www.nb-nms.de

Weitere Vorstellungen dieser Inszenierung im Studio-Theater der NBN ab dem 13. Januar 2023.

Fotos: Wiehnachen bi de Neederdütschen mit Birgitt Jürs_©Michael Ermel

neumuenster Niederdeutsche Bühne Neumünster
Veröffentlicht am 02.12.2022
Navigation