Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Niederdeutsche Bühne Neumünster

Niederdeutscher Erstaufführung der Komödie „Schietwedder“

Neumünster (em) Am 27. August mit niederdeutscher Erstaufführung der Komödie „Schietwedder“ in die neue Saison. Als Saisonauftakt der neuen Spielzeit 2021/2022 wird die Komödie „Schietwedder“ endlich ihre pandemiebedingt seit März 2020 verschobene Premiere nachholen.

Zum Stück: Ein regelrechtes Schietwedder zwingt Helene, Gabriele, Sabrina und einen snobistischen Kellner dazu, gemeinsam 24 Stunden im Hinterzimmer eines Bistros auszuharren, bis der draußen tobende Sturm sich gelegt hat. In der räumlichen Enge und durch die verschiedenen Lebensumstände und Temperamente, die hier aufeinanderprallen, ist Ärger vorprogrammiert.

Nach kurzer Zeit stellt sich heraus, dass das Schicksal hier Menschen zusammengebracht hat, die unterschiedlicher nicht sein könnten und die dennoch eines vereint: Sie alle führen ein Leben, das sie so nie wollten. Schonungslos und mit viel Wortwitz werden Lebenslügen entlarvt, Jugendträume hervorgekramt und Bilanzen gezogen. Am Ende dieser Komödie von Brigitte Buc, die von der NBN als Niederdeutsche Erstaufführung gespielt wird, steht fest: Kein Lebensbaustein bleibt auf dem anderen und keiner der vier zufällig zusammengewürfelten Protagonisten verlässt das Bistro am nächsten Tag so, wie er es betreten hat.

Foto:
v.l.n.r.: Sabine Laube, Heike Ingwersen, Dirk Bock (©Michael Ermel)

neumuenster Niederdeutsche Bühne Neumünster
Navigation
Termine heute