Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Kreishandwerkerschaft Mittelholstein

€ Aminata Touré zu Gast bei der Kreishandwerkerschaft Mittelholstein

Neumünster (em) Die Kreishandwerkerschaft traf sich anlässlich der Ausschwärmwoche, welche in regelmäßigen Abständen von der Grünen Landtagsfraktion organisiert wird und zuletzt unter dem Motto „betriebliche Ausbildung unter Corona“ stand, zu einem gemeinsamen Austausch mit Aminata Touré, MdL Bündnis 90/Die Grünen und Neumünsteraner Grünen-Fraktionsvorsitzenden Sven Radestock.

Kreishandwerksmeister Michael Kahl und Geschäftsführer Carsten Bruhn gaben Einblick in die aktuelle Ausbildungssituation im Neumünsteraner Handwerk und erläuterten der regionalen Abgeordneten aus Neumünster, vor welchen Herausforderungen das Handwerk derzeit in Bezug auf die Nachwuchsgewinnung steht. „Mit dem neuen Ausbildungsbeginn im August und September diesen Jahres haben wir 24 Ausbildungsverträge weniger als noch im Vorjahr zu verzeichnen, dies macht rund neun Prozent aus. Neumünster liegt hier im Trend des Kammerbezirkes der Handwerkskammer Lübeck“, so Carsten Bruhn. Als Ursache führt er in diesem Zusammenhang u.a. einen Rückgang der Bewerberzahlen an. Einen großen Einfluss auf die aktuellen Ausbildungszahlen hat außerdem die Corona-Pandemie, erklärte der Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Mittelholstein weiter. Durch den Lockdown fand praktisch keine Berufsorientierung mehr in den Schulen statt, ebenso wie die Berufsberatung bei der Agentur für Arbeit. Zudem wurden Ausbildungsmessen abgesagt. Diese Faktoren, und sicherlich eine verständliche Unsicherheit bei den Betrieben, haben zu diesem Rückgang geführt.

Die Kreishandwerkerschaft Mittelholstein unterstützt ihre Mitgliedsbetriebe seit Jahren aktiv bei der Nachwuchsgewinnung. Sei es durch die Teilnahme an Ausbildungsmessen, eine eigens organisierte Lehrstellenrallye oder Ferienspaßaktionen. Auch Workshops, wie „Praxis in Schule“, bei denen in Kooperation mit einzelnen Schulen, Schülerinnen und Schüler mit Unternehmen aus dem Handwerk zusammengebracht werden, sollen helfen den Nachwuchs von morgen für eine Ausbildung im Handwerk zu begeistern.

Die Kreishandwerkerschaft Mittelholstein geht aber auch neue Wege. So ist sie jüngst auf Facebook aktiv und auch bei Instagram mit ihrem eigenen Account vertreten, um die junge Generation zu erreichen.

Umfangreiche Informationen zum Handwerk in Mittelholstein finden Interessierte unter www.handwerk-mittelholstein.de.

Foto v.l.n.r.: Michael Kahl, Sven Radestock, Carsten Bruhn und Aminata Touré

neumuenster Kreishandwerkerschaft Mittelholstein
Kreishandwerkerschaft Mittelholstein
Handwerk Mittelholstein GmbH
Kreishandwerkerschaft Mittelholstein
Hauptstandort Bad Segeberg
Hamburger Straße 24
23795 Bad Segeberg

Handwerk Mittelholstein GmbH
Kreishandwerkerschaft Mittelholstein
Standort Neumünster
Wasbeker Straße 351
24537 Neumünster
Bad Segeberg:
Tel.: 04551 9968-0
Fax: 04551 9968-28
segeberg (at) handwerk-mittelholstein.de
www.handwerk-mittelholstein.de

Neumünster:
Tel.: 04321 6088-0
Fax: 04321 6088-33
neumuenster (at) handwerk-mittelholstein.de
www.handwerk-mittelholstein.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute