Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Kirchenkreis Altholstein

Propst ruft zur Kirchenwahl auf

Neumünster (em) „Gehen Sie wählen!“, fordert Propst Stefan Block die Mitglieder der evangelisch-lutherischen Kirche auf. Am 1. Advent sind allein in Neumünster 33.333 Menschen aufgerufen, die Kirchengemeinderäte neu zu bestimmen. Rund 110 Kandidaten stehen in den elf Kirchengemeinden der Stadt zur Wahl.

„Unsere evangelische Kirche wird nicht allein von Pastorinnen und Pastoren geleitet, sondern mehrheitlich von demokratisch gewählten Ehrenamtlichen“, stellt Block heraus. Mit der Wahl der Kirchengemeinderäte würden die Mitglieder wichtige Richtungsentscheidungen vor Ort in den kommenden sechs Jahren mit beeinflussen. „Es geht um die Frage, wie das Gemeindeleben künftig gestaltet werden soll, um generelle Fragen der Zeit und darum, wie wir unseren Glauben leben möchten“, erläutert Neumünsters leitender Geistliche.

Im Vorfeld der Abstimmung sind alle Wahlberechtigten per Brief angeschrieben worden. Wählen darf, wer mindestens 14 Jahre alt und Mitglied der evangelisch-lutherischen Kirche ist. Die Wahllokale öffnen in der Regel nach dem Sonntagsgottesdienst am 27. Dezember. Propst Stefan Block ruft dazu auf, die Chance mitzubestimmen, nicht ungenutzt verstreichen zu lassen: „Ich freue mich auf eine hohe Wahlbeteiligung.“

Foto: Propst Stefan Block ruft zur Wahl der Kirchengemeinderäte am 1. Advent auf.

neumuenster Kirchenkreis Altholstein
Veröffentlicht am 17.11.2022
Navigation