Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Kirchenkreis Altholstein

Liebe segnen oder spontan heiraten in der Anscharkirche

Neumünster (em) Ihre Liebe feiern und sich segnen lassen können Paare am Sonnabend, 22. Oktober, zwischen 13 und 16 Uhr in der Anscharkirche in Neumünster. Wer möchte, kann sogar spontan kirchlich heiraten, vorausgesetzt, es gab schon eine standesamtliche Trauung. Die Verliebten können einfach vorbeikommen.

Nicht jeder möchte seine Liebe gleich mit einem Trauschein besiegeln. Und wenn doch, will nicht jedes Paar eine große kirchliche Hochzeit. „Muss auch nicht“, finden die Pastorinnen Mirjam Kull und Maike Windhorn-Stolte. Sie bieten Gottes Segen für alle Liebenden an, ob mit Trauschein oder ohne, ob in Jeans oder Tülltraum. „Wir laden zu einem Fest für die Liebe ein“, erklärt Mirjam Kull, „wir segnen, weil es den Menschen gut tut, und ich freue mich schon sehr!“ Der 22.10.22 schien ihr dafür ein prägnantes Datum: „Das kann sich später jeder merken“, schmunzelt die Pastorin.

Paare, die ihre Liebe feiern wollen, können sich also in einer kleinen Zeremonie in der Anscharkirche segnen lassen. Wer möchte und schon auf dem Standesamt war, kann einen Schritt weiter gehen und kirchlich heiraten. Dafür wären ein Nachweis und die Ausweise mitzubringen.

Mirjam Kull wird sich am 22. Oktober mit ihrer Kollegin Pastorin Maike Windhorn-Stolte aus der Bugenhagen-Kirchengemeinde abwechseln. Während die eine segnet oder traut, bespricht die jeweils andere mit dem nächsten Paar die Details. Segen oder Trauung? Welche Musik ist gewünscht? Soll ein Bibelspruch dabei sein oder möchte jemand bei der Zeremonie selbst etwas sagen? Sind Begleiter mitgekommen oder sind sie zu zweit? Trotz aller Spontanität soll beim Liebesfest in Neumünster jedes Paar einen intimen, ganz besonderen Moment erleben. „Segen heißt für mich, dass Gott in dieser Liebe dabei ist, dass er noch seine schützende Hand darunter halten wird, ganz klassisch in guten wie in schlechten Tagen“, sagt Windhorn-Stolte.
Auch Eheleute, die ihre kirchliche Trauung auffrischen möchten, sind willkommen, ebenso wie Freunde, die sich einen Segen für ihre platonische Liebe wünschen. Das Liebesfest ist für die Paare kostenlos, eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Weitere Infos: Mirjam Kull 0176-84554513 oder Maike Windhorn-Stolte 04321-63879.

Foto: Segnen und trauen beim Liebesfest: Pastorin Mirjam Kull (l.) und Pastorin Maike Windhorn-Stolte. © Stefanie Rasmussen-Brodersen

neumuenster Kirchenkreis Altholstein
Veröffentlicht am 18.10.2022
Navigation