Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Förderverein Alte Schmiede

Alte Schmiede Bornhöved wird „Platz der Phantasie“

Bornhöved (em) Die Alte Schmiede Bornhöved wird im Juli zum „Platz der Phantasie“. Im Rahmen des diesjährigen Kunstforums finden eine Kunstausstellung mit zehn Kunstschaffenden aus Bornhöveds Umgebung statt. Erstmals dabei ist eine Kunstklasse der Sventana-Schule Bornhöved.

Kreispräsident Claus Peter Dieck wird als Schirmherr gemeinsam mit Bürgermeister Reinhard Wundram am Sonnabend, den 23. Juli um 14.00 Uhr das Kunstforum eröffnen. Am Sonnabend, den 23. Juli von 14.00 – 18.00 Uhr und am Sonntag, den 24. Juli von 11.00 - 18.00 Uhr ist das Kunstforum für Besucher geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Den Kunstschaffenden aus allen Bereichen wird in der Alten Schmiede die Möglichkeit geboten, ihre Werke zu präsentieren und die kreative Kraft der Region zu zeigen. Das Ziel der Veranstalter ist Kunstschaffende und Besucher, ob jung oder alt, zusammenzuführen, eine große Vielfalt von Themen und Techniken zu zeigen, sich damit auseinander zu setzen, sowie die Kreativität aller Beteiligten anzuregen. Bei Mitmachaktionen können sich die Besucher beim Malen, Formen und Gestalten unter Anleitung ausprobieren.

Im Innenraum der historischen Schmiede - mit ihrer besonderen Atmosphäre - wird wieder, zwischen Amboss, Esse und alten Werkzeugen, eine Ausstellung mit Gemälden, Fotografien, Holz- Stein- und Schmuckarbeiten usw. der Mittelpunkt des Kunstforums sein. Alle Ausstellungsobjekte können auch käuflich erworben werden.

Der Vorplatz wird erneut zum „Platz der Phantasie“ werden und besondere Aufmerksamkeit auf sich ziehen.

Unter der Leitung der Kunstlehrerin Alexandra Schulz hat sich die Kunstklasse 8a der Sventana-Schule Bornhöved mit dem Thema Zukunftsbilder (Umwelt/Krieg/Tierwohl) künstlerisch auseinandergesetzt und wird ihre Ergebnisse in unterschiedlichen Formen präsentieren.

Lebensgroße Holzfiguren von Horst Detering und Harald Starke stellen künstlerisch die Gesellschaft dar und bieten an, sich unter dem Motto „Vielfalt“ symbolisch mit dem menschlichen Zusammenleben zu beschäftigen. Volker Reimers wird zwei überdimensionale Massai-Figuren ausstellen und somit seine Beziehungen zum afrikanischen Kontinent ausdrücken.

neumuenster Förderverein Alte Schmiede
Navigation
Termine heute