Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Ev.-Luth. Kirchenkreis Altholstein

Mit Lebensfreude sparen und kochen

Neumünster (em) "Hauptsache, man kann ein Küchenmesser in der Hand halten", sagt Dilek Karayigit mit einem Augenzwinkern. "Und wer dann noch Lust hat, Kartoffeln und Möhren zu schälen, ist bei uns goldrichtig", findet Chantal Schierbecker. Denn die beiden wollen in Neumünster mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ihrer neuen Kursreihe "Sparen macht Spaß" zusammen kochen und essen: zum ersten Mal am Freitag, 4. November, von 16 bis 19 Uhr im Familienzentrum am Anscharforum (Am Alten Kirchhof 4)

Kosten pro Person: 1 Euro. Anmeldung per Mail an fachbereichfrauen@altholstein.de oder telefonisch unter (04321) 498 191.

"Wenn ich im Supermarkt einkaufe, zahle ich zwei. bis dreimal mehr als vorher", sagt Dilek Karayigit. Zu ihrer Sozialberatung bei der Diakonie Altholstein kommen zunehmend Menschen, die nicht mehr wissen, wie sie über die Runden kommen sollen. "Das sind viele, die vorher nie bei mir aufgetaucht sind", bemerkt die Koordinatorin des Familienzentrums am Anscharforum. Chantal Schierbecker ist aufgefallen, wie niedergeschlagen viele Menschen sind. "Sie haben das Gefühl, dass ihnen alles einfach aufgedrückt wird und sie nicht handlungsfähig sind", beobachtet die Referentin im Fachbereich Frauen des Ev.-Luth. Kirchenkreises Altholstein.

Dagegen wollen die beiden etwas unternehmen. Ihre Antwort auf die steigenden Energie- und Lebensmittelpreise lautet "Sparen macht Spaß!". An vier Freitagen im November und Dezember laden sie ein, gemeinsam zu kochen. Für neue Rezepte und Ideen sorgt dabei die Ernährungsexpertin Natalja Tcherniavskaja. "Fertigprodukte sind nicht günstig. Wir wollen stattdessen zeigen, wie man aus frischen, regionalen und saisonalen Produkten ein leckeres Essen zubereiten kann", erklärt Karayigit. Auf dem Plan stehen etwa Suppen, Essen to go fürs Büro und unterwegs oder selbstgebackenes Brot. Und das alles ohne Vorkenntnisse.

"Sparen macht Spaß" möchte aber mehr sein, als nur ein weiterer Kochkurs in Neumünster. "Wir wünschen uns, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer neue Kontakte knüpfen und ihr eigenes Wissen miteinander teilen", blickt Schierbecker voraus. Die Veranstaltung soll nach dem Willen der beiden Kursleiterinnen das Gegenteil von einem "stumpfen Vortrag übers Energiesparen" sein. "Wir wollen Lebensfreude statt Resignation vermitteln", meint Karayigit. Ihre Kollegin Schierbecker fügt hinzu: "Es gibt kaum etwas, was mehr Gemeinschaft stiftet, als gemeinsam zu kochen und zu essen."

Foto: Dilek Karayigit (links mit Sohn Efe) und Chantal Schierbecker wollen sparen, genießen und Kontakte knüpfen.

neumuenster Ev.-Luth. Kirchenkreis Altholstein
Veröffentlicht am 17.10.2022
Navigation