Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Ev.-Luth. Kirchenkreis Altholstein

Drei ausgezeichnete Kitas in Neumünster

Neumünster (em) Gleich drei evangelische Kindertagesstätten auf einmal sind jetzt in Neumünster mit dem Gütesiegel „Beta“ ausgezeichnet worden. Es dokumentiert die hohen Qualitätsstandards in den Einrichtungen Schatzkiste (Einfeld), Vicelin und Bugenhagen.

„Allen dreien gemeinsam ist, dass sie ganz viele religionspädagogische Angebote machen“, sagt Stephanie Grümmer. Gemeinsam mit ihrer Kollegin Susanne Mißfeldt vom Kindertagesstättenwerk des Ev.-Luth. Kirchenkreises Altholstein hat sie die bundesweit anerkannte Auszeichnung am Montag in Einfeld übergeben. Ein Beispiel dafür ist, wie sich die Kinder auf Ostern vorbereiten. Im Kitagottesdienst haben die Jungen und Mädchen davon gehört, dass im Frühling das Leben neu beginnt und dass auch Ostern solch ein Neuanfang ist. Altersgerecht haben sie Osterglocken gebastelt, aus Eierkartons, Pfeifenreinigern, mit Schere, Klebstoff und Farbstiften. „Und dann haben wir noch Sonnenblumenkerne in einen Blumenkasten gesät. Wir haben schon viele kleine Pflänzchen“, freut sich Laura Ider, die Leiterin der Kita Schatzkiste in Einfeld.

Mit nur einer Gruppe und insgesamt 19 Kindern zählt sie zu den kleinen Einrichtungen in Neumünster. „Aber wir müssen genau die gleichen Qualitätskriterien erfüllen wie die großen Kitas“, erklärt sie. Beispielsweise hat sie mit dem Team ein Kinderschutzkonzept erarbeitet. „Wir haben klar festgelegt, wann eine Handlung übergriffig ist: zwischen den Kindern, aber auch zwischen den Mitarbeiterinnen und den Kindern“, erläutert Ider. Dazu gehöre beispielsweise, wenn eine Erzieherin ein Kind gegen seinen Willen am Arm festhalten würde. „Wir achten aufeinander und geben Feedback, wenn mal etwas nicht in Ordnung gewesen sein sollte.“

In der Vicelinkita hat man darüber hinaus einen Schwerpunkt auf die Elternarbeit gelegt. „Gleich zu Beginn lernen wir die Familie bei sich zuhause kennen. Wir klären Fragen und gehen, wo es möglich ist, auf ihre Wünsche ein“, erklärt Leiterin Lena Lindner. In der Kita sind dann zwei Elternberaterinnen ansprechbar. Sie helfen, wenn das Kind abends nicht ins Bett will, sie geben auch Unterstützung bei der Suche nach einer neuen Wohnung oder einem Job.
Inklusion ist ein großes Thema in der Bugenhagenkita. Mehrere Assistenzkräfte fördern und unterstützen dort Kinder im Alltag, die besondere Bedarfe haben. Weil die Familien aus vielen unterschiedlichen Ländern nach Deutschland gekommen sind, spielt auch die Integration eine große Rolle.

In Neumünster sind nun bereits vier Kindertagesstätten des Ev.-Luth. Kirchenkreises Altholstein zertifiziert. Vorreiter ist die Kita Gadeland, die Ende 2018 für die Qualität der Arbeit ausgezeichnet worden ist.

Foto: Freuen sich zu Ostern über das BETA-Gütesiegel: Die Jungs der Kita Schatzkiste Einfeld mit Stephanie Grümmer, Lena Lindner, Janine Kleinmeier, Laura Ider und Susanne Mißfeldt (v. l.)

neumuenster Ev.-Luth. Kirchenkreis Altholstein
Navigation
Termine heute