Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Berufsfeuerwehr Neumünster

Großeinsatz der Feuerwehr in der Christianstraße

Neumünster (em) Am Samstag, 9. Mai gegen 11:45 Uhr wurde die Berufsfeuerwehr Neumünster zu einem Feuer in die Christianstraße alarmiert. Bereits auf der Anfahrt ließ Einsatzleiter Kai Tabbert das Stichwort der Alarmierung von „Feuer“ auf „Feuer 2 Y“ erhöhen, da noch eine Person in der Wohnung sein sollte. Hierdurch wurde zusätzlich die Technische Einsatzleitung, drei freiwillige Feuerwehren und der Diensthabende B-Dienst alarmiert.

Somit kam neben der Berufsfeuerwehr Neumünster auch die Freiwillige Feuerwehr Mitte zur Einsatzstelle, die Freiwilligen Wehren aus Tungendorf Stadt und Dorf stellten mit Thomas Römer den Grundschutz am Gefahrenabwehrzentrum. Der Angriffstrupp unter schwerem Atemschutz konnte sehr schnell den Innenangriff vor nehmen und das Feuer löschen. Es stellte sich schnell heraus, dass sich keine Person mehr in der Wohnung aufhielt. Die Drehleiter wurde in Stellung gebracht und unterstützte die Löscharbeiten von außen am Dachgeschoss. Der Druckbelüfter wurde am Eingang aufgebaut, der dadurch erzeugte Luftkegel, baut einen Überdruck innerhalb des Hauses auf und treibt dadurch Rauch durch das geöffnete Fenster, welches unter schwerem Atemschutz in der betroffenen Wohnung geöffnet wurde, hinaus. Somit war in kurzer Zeit das Treppenhaus und die Wohnung rauchfrei. Ein schnelles Eingreifen der Einsatzkräfte verhinderte einen Großbrand. Auch unter den Sicherheit- und Hygieneaspekten bezüglich Covid19, waren alle Einsatzkräfte mit Mund-Nasenschutz ausgestattet. Die Christianstraße war in dem Abschnitt für ca. eine Stunde gesperrt. Die Kriminalpolizei ermittelt die Brandursache, sowie die Schadenshöhe.

Foto und Text: Tom Nyfeler / Berufsfeuerwehr Neumünster

neumuenster Berufsfeuerwehr Neumünster
Navigation
Termine heute