Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Wir verwenden ausschließlich technisch notwendige Cookies auf unserer Webseite. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Agentur für Arbeit

Arbeitslosigkeit und Unterbeschäftigung weiter gesunken

Neumünster (em) Die Zahl der Arbeitslosen verringert sich weiter. „In saisonal üblichem Rahmen geht die Arbeitslosigkeit gegenüber dem Vormonat weiter zurück. Davon konnten alle Personengruppen profitieren. Wir sind Ende November nicht mehr weit von den Zahlen vor der Krise entfernt. Der aktuelle Verlauf der Corona-Zahlen macht sich bisher am Arbeitsmarkt in Mittelholstein noch nicht bemerkbar,“ so Michaela Bagger, Leiterin der Agentur für Arbeit Neumünster. Arbeitslosigkeit

Im Bezirk der Agentur für Arbeit Neumünster sind im November 8.629 Menschen von Arbeitslosigkeit betroffen. Das sind 283 weniger als im Oktober (minus 3,2 Prozent) und 1.708 weniger als ein Jahr zuvor (minus 16,5 Prozent). Die Arbeitslosenquote beträgt 4,6 Prozent. Im Oktober lag sie bei 4,8 Prozent und vor einem Jahr betrug sie 5,5 Prozent.

Unterbeschäftigung
Die Zahl der Unterbeschäftigten ist im November mit 12.100 im Vergleich zum Vormonat um 141 zurückgegangen (minus 1,2 Prozent). Im Vergleich zum Vorjahr ist sie um 1.545 gesunken (minus 11,3 Prozent). Sie fasst die Zahl der Arbeitslosen mit der Zahl derer zusammen, die aufgrund gesetzlicher Regelungen nur deshalb nicht als Arbeitslose gezählt werden, weil sie derzeit an einer Weiterbildung oder sonstigen Förderung wie einer Arbeitsgelegenheit („Ein-Euro-Job“) teilnehmen oder kurzfristig erkrankt sind. Arbeitsagentur und Jobcenter Die Zahl der bei der Agentur für Arbeit arbeitslos gemeldeten Menschen beträgt im November 3.111 Personen – 46 weniger als im Oktober (minus 1,5 Prozent) und 1.411 weniger als vor einem Jahr (minus 31,2 Prozent). Die Zahl der Unterbeschäftigten sank gegenüber dem Vorjahr um 1.245 auf 3.886 (minus 24,3 Prozent). Bei den Jobcentern sind im November 5.518 Menschen arbeitslos gemeldet. Das sind 237 weniger als im Oktober (minus 4,1 Prozent) und 297 weniger als ein Jahr zuvor (minus 5,1 Prozent). Die Zahl der Unterbeschäftigten sank gegenüber dem Vorjahr um 300 auf 8.214 (minus 3,5 Prozent).

Stellenangebot
Dem gemeinsamen Arbeitgeber-Service (gAG-S) der Agentur für Arbeit und der Jobcenter
wurden im November 658 sozialversicherungspflichtige Arbeitsstellen gemeldet – 97 mehr
als im Oktober (plus 17,3 Prozent) und 223 mehr als vor einem Jahr (plus 51,3 Prozent). Die
Anzahl der Meldungen seit Jahresbeginn hat sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um
1.017 auf 6.899 erhöht (plus 17,3 Prozent).

Die meisten Stellenangebote kamen im November aus der Zeitarbeit, dem Bereich Gesundheits- und Sozialwesen, dem Handel und der öffentlichen Verwaltung.
Menschen mit Behinderung leisten Beitrag zur Fachkräftesicherung

Der internationale Tag der Menschen mit Behinderungen am 3.12.2021 soll die Situation
von Menschen mit Behinderungen in das Blickfeld rücken. Trotz hoher Motivation und oft
gleichwertiger Qualifikation haben sie es schwerer, auf dem Arbeitsmarkt dauerhaft Fuß zu
fassen. Vorbehalte oder Unsicherheiten verhindern häufig, dass das Fachkräftepotenzial, das
arbeitsuchende Menschen mit Behinderung bieten, genutzt wird.

„Mit der Einstellung behinderter Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen erhalten Unternehmen oft
besonders engagierte und motivierte Fachkräfte. Mehr als die Hälfte dieses Personenkreises
bringt mindestens eine abgeschlossene Ausbildung mit. Menschen mit Behinderung müssen
häufig auch im Alltag Hindernisse überwinden und alternative Lösungsmöglichkeiten entwickeln.

Mit einem so erlernten lösungsorientierten Vorgehen können sie sehr gut im Berufsleben
punkten“, erklärt Michaela Bagger, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für
Arbeit Neumünster.

Der regionale Arbeitsmarkt in der Stadt Neumünster
• sind im November 3.257 Menschen arbeitslos gemeldet – 111 weniger als im Oktober
(minus 3,3 Prozent) und 683 weniger als vor einem Jahr (minus 17,3 Prozent).
• beträgt die Arbeitslosenquote aktuell 7,5 Prozent. Im Oktober lag sie bei 7,8 und vor einem
Jahr lag sie bei 9,1 Prozent.
• sank die Unterbeschäftigung von Oktober auf November auf 4.600 (minus 33 oder 0,7
Prozent). Vor einem Jahr lag sie bei 5.131 (minus 531 oder 10,3 Prozent).
• wurden dem gAG-S im November 239 sozialversicherungspflichtige Arbeitsstellen gemeldet
– 60 mehr als im Oktober (plus 33,5 Prozent) und 93 mehr als vor einem Jahr
(plus 63,7 Prozent). Die Anzahl der Meldungen seit Jahresbeginn hat sich im Vergleich
zum Vorjahreszeitraum um 211 auf 2.245 erhöht (plus 10,4 Prozent).

neumuenster Agentur für Arbeit
Agentur für Arbeit Neumünster
Agentur für Arbeit Neumünster
24530 Neumünster

Besucheradresse
Wittorfer Straße 22-26
24534 Neumünster
Tel: 0800 4 5555 00 (Arbeitnehmer) *
Tel: 0800 4 5555 20 (Arbeitgeber) *

* Der Anruf ist gebührenfrei.

www.arbeitsagentur.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute