Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Agentur für Arbeit

Kurzarbeitergeld sichert weiter Beschäftigung

Neumünster (em) Die Kurzarbeiter-Regelung bietet eine sehr flexible Möglichkeit, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter je nach aktueller Auftragslage zu beschäftigten und in schwierigen Zeit gut ausgebildete Fachkräfte im Unternehmen zu halten.

Die Betriebe zeigen Kurzarbeit an und rechnen dann den tatsächlichen Arbeitsausfall bei der Arbeitsagentur ab.

„In den letzten Monaten befand sich die Wirtschaft wieder auf Erholungskurs. Dadurch konnten viele Unternehmen ihre Kurzarbeit vorübergehend beenden. Wird durch den aktuellen Lockdown die Kurzarbeit wieder notwendig, kann eine Neuanzeige bei der Arbeitsagentur erforderlich sein“, darauf weist Michaela Bagger, Leiterin der Agentur für Arbeit Neumünster, Betriebe in Neumünster und dem Kreis Rendsburg-Eckernförde hin.

Kurze Unterbrechungen der Kurzarbeit von bis zu zwei aufeinanderfolgenden Monaten sind unschädlich und können die bewilligte Bezugsfrist sogar verlängern.

Bei einer Unterbrechung der Kurzarbeit von drei Monaten oder länger besteht allerdings dringender Handlungsbedarf! Für diese Unternehmen wird eine neue Anzeige des Arbeitsausfalles erforderlich. Es beginnt eine „neue Kurzarbeitsperiode“. Dies gilt auch dann, wenn der ursprüngliche Bescheid über den angezeigten Arbeitsausfall zwar für einen längeren Zeitraum bewilligt wurde, aber für drei aufeinanderfolgende Monate keine Kurzarbeit abgerechnet wird.

In der Praxis bedeutet dies: Betriebe, die für mindestens drei Monate kein Kurzarbeitergeld abgerechnet haben, können nicht einfach auf der Grundlage ihrer ersten Anzeige weiterhin Kurzarbeitergeld beziehen. Sie sollten umgehend eine neue Anzeige bei der zuständigen Agentur für Arbeit stellen.

„Soll für den Monat November nach einer drei Monate oder längeren Unterbrechung jetzt wieder Kurzarbeitergeld beantragt werden, muss uns bis zum 30. November eine Neuanzeige vorliegen“, erklärt Bagger.

Soweit möglich sollte die Online-Antragstellung genutzt und Unterlagen per App hochgeladen werden. Das beschleunigt die Bearbeitung. Die kostenlose App unter dem Namen "Kurzarbeit: Dokumente einfach versenden" kann in den App-Stores von Apple und Google heruntergeladen werden.

Alle Informationen zur Kurzarbeit finden Unternehmen auf der Internetseite www.arbeitsagentur.de/m/corona-kurzarbeit/.

Daten zur Kurzarbeit:
Vom 01. März bis 25. Oktober sind im Bezirk der Agentur für Arbeit Neumünster 3.340 Anzeigen zur Kurzarbeit für 36.097Beschäftigte eingegangen. Die meisten Anzeigen gingen im April ein. Danach sank die Zahl stark. Im Oktober sind zehn Betriebe mit 211 Beschäftigten hinzugekommen.

Wie umfangreich die angezeigte Kurzarbeit tatsächlich genutzt wird, zeigt sich erst in den Arbeitszeitabrechnungen. Dann steht fest, ob wirklich alle Beschäftigten im Unternehmen verkürzt gearbeitet haben oder nur ein Teil, weil sich zum Beispiel zwischenzeitlich Aufträge ergeben haben oder Vorsorgemaßnahmen gelockert wurden. Für die Abrechnung haben Unternehmen drei Monate Zeit. Aktuell liegen die Agenturdaten zur Inanspruchnahme für den Monat Juni vor. 1.337 Betriebe haben für 9.595 Beschäftigte tatsächlich Kurzarbeitergeld erhalten.

In der kreisfreien Stadt Neumünster sind vom 01. März bis 25. Oktober 872 Anzeigen zur Kurzarbeit für 9 415 Beschäftigte eingegangen. Aktuell liegen die Kreisdaten zur Inanspruchnahme für den Monat Mai vor. 511 Betriebe haben für 3.827 Beschäftigte tatsächlich Kurzarbeitergeld erhalten.

Im Kreis Rendsburg-Eckernförde sind vom 01. März bis 25. Oktober 2.468Anzeigen zur Kurzarbeit für 26.682 Beschäftigte eingegangen. Aktuell liegen die Kreisdaten zur Inanspruchnahme für den Monat Mai vor. 1.351 Betriebe haben für 10.080 Beschäftigte tatsächlich Kurzarbeitergeld erhalten.

neumuenster Agentur für Arbeit
Navigation
Termine heute