Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Verwendung von Cookies: Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Agentur für Arbeit

Mit Kurzarbeit durch die Krise

Neumünster (em) Die Corona-Krise hat auch die Unternehmen in Mittelholstein fest im Griff. Trotzdem halten die meisten von ihnen ihre Beschäftigten, indem sie Kurzarbeit anmelden. Ähnlich wie 2008/2009 während der Wirtschafts- und Finanzkrise ist dies auch jetzt ein geeigneter Weg, um die Auswirkungen auf die Wirtschaft und den Arbeitsmarkt abzumildern.

Im Gegensatz zu 2008/2009 können durch die in der vergangenen Woche beschlossenen gesetzlich erweiterten Regelungen noch mehr Unternehmen das Kurzarbeitergeld für ihre Mitarbeiter in Anspruch nehmen. In der Agentur für Arbeit hat man sich mit einer deutlichen personellen Verstärkung auf die Welle an Anzeigen zur Kurzarbeit eingestellt. Kurzarbeitergeld ist eine Pflichtleistung, d.h. wer einen Anspruch hat, erhält diese Leistung ohne Wenn und Aber.

Arbeitgeber, die Beratung zu Kurzarbeitergeld benötigen oder Kurzarbeit anzeigen wollen, werden gebeten, sich an die gebührenfreie Arbeitgeber-Hotline unter 0800 4 5555 20 zu wenden. Informationen zum Kurzarbeitergeld finden Arbeitgeber außerdem online unter www.arbeitsagentur.de.

Angesichts der Dynamik der Situation drängt sich die Frage auf, wie sich Kurzarbeit in unserer Region zahlenmäßig entwickelt. Eine stabile Datenbasis dazu gibt es noch nicht. Das liegt daran, dass Betriebe, die Kurzarbeit anzeigen und durchführen, 3 Monate Zeit haben, um die Abrechnungsliste einzureichen. Erst danach stehen endgültige und belastbare Daten zur Verfügung: dazu, wie viele Arbeitnehmer betroffen waren und wie groß der Arbeitsausfall war und in welchen Branchen er maßgeblich stattgefunden hat.

Der einzige Anhaltspunkt, den es momentan gibt, sind die Anzeigen, die in der Arbeitsagentur eingehen. Da aber aktuell sehr viele Betriebe auf Kurzarbeit zurückgreifen, ist die Arbeitsbelastung in der Agentur für Arbeit extrem hoch, so dass ein erheblicher Teil der Anzeigen noch nicht erfasst ist. Hinzu kommt, dass Arbeitgeber verständlicherweise im Moment alle Kommunikationskanäle nutzen, um Kurzarbeit anzuzeigen, und sich per Mail, über den Online-Service und telefonisch melden. Damit kann auch dieselbe Anzeige bis zu dreimal vorliegen. Betroffen sind außerdem sehr unterschiedliche Unternehmen, vom Kleinbetrieb mit 5 Mitarbeitenden bis hin zum Großkonzern mit mehreren Tausend.

Die Agentur für Arbeit hat die erfassten und die noch nicht erfassten Anzeigen gesichtet und geht davon aus, dass im Kalendermonat März im Bezirk Neumünster, der die Stadt Neumünster und den Kreis Rendsburg-Eckernförde umfasst, insgesamt 2.500 Anzeigen auf Kurzarbeit eingegangen sind.

neumuenster Agentur für Arbeit
Agentur für Arbeit Neumünster
Agentur für Arbeit Neumünster
24530 Neumünster

Besucheradresse
Wittorfer Straße 22-26
24534 Neumünster
Tel: 0800 4 5555 00 (Arbeitnehmer) *
Tel: 0800 4 5555 20 (Arbeitgeber) *

* Der Anruf ist gebührenfrei.

www.arbeitsagentur.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute