Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Stadt Neumünster

Apotheken nehmen Altmedikamente zurück

Neumünster (em) Wie entsorge ich den abgelaufenen Hustensaft vom vergangenen Winter richtig? Den Umkarton ins Altpapier, den Saft ins Waschbecken, das Glas zum Altglas? In diesem Fall belastet die Mülltrennung die Umwelt.

Der Umkarton kann selbstverständlich zum Altpapier gegeben werden, aber Wirkstoffe aus den Altmedikamenten gelangen über das Waschbecken oder die Toilette in die Kläranlagen. Dort können sie nicht vollständig abgebaut werden und kommen mit dem geklärten Abwasser in die Gewässer. Spuren von Arzneimitteln finden sich bereits im Oberflächen-, Grund- und Trinkwasser. Für kleine Lebewesen in den Oberflächengewässern, wie z. B. Fische, ist bereits jetzt eine negative Auswirkung erkennbar.

Zurzeit werden die meisten Altmedikamente in die Restmülltonne gegeben. Zum einen kann so ein missbräuchlicher Zugriff von z. B. Kindern nicht ausgeschlossen werden. Zum anderen wird der Restmüll aus Neumünster in einer mechanisch-biologischen Abfallbehandlungsanlage aufbereitet. Das dabei entstehende Sickerwasser, welches auch Medikamentenrückstände enthält, wird über die Kläranlage ebenfalls in ein Oberflächengewässer eingeleitet.

Also: Bitte Altmedikamente nicht in den Restmüll werfen oder gar in die Toilette oder das Waschbecken!

Nur Altmedikamente, die bei der Schadstoffsammelstelle des Technischen Betriebszentrum (TBZ) in der Niebüller Straße 90 und dem Wertstoffzentrum der Stadtwerke (SWN) im Padenstedter Weg 1 abgegeben werden, können vollständig der thermischen Behandlung zugeführt werden. Die Annahme von Altmedikamenten aus Privathaushalten erfolgt hier kostenlos.

Die Abfallentsorgungsbehörde der Stadt Neumünster hat im Februar die Apotheken in Neumünster gebeten, zukünftig wieder Altmedikamente von ihren Kunden (Privathaushalte) zurückzunehmen. Erfreulicherweise werden 20 der 26 angeschriebenen Apotheken diesen freiwilligen Service anbieten. Die Neumünsteraner haben ab sofort die Möglichkeit, zusätzlich zu den beiden genannten Sammelstellen bei diesen Apotheken ihre Altmedikamente abzugeben.

Weitere Informationen gibt es bei der Abfallentsorgungsbehörde der Stadt Neumünster (Tel. 942 - 27 73) sowie unter www.neumuenster.de/tbz und www.stadtwerke-neumuenster.de/wertstoffzentrum
Stadt Neumünster
Stadt Neumünster
Großflecken 59
24534 Neumünster
Tel.: 04321 / 942 - 0
Fax: 04321 / 4 59 70
E-Mail: stadt (at) neumuenster.de
Weitere Artikel lesen
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen