Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Sparkasse Südholstein

Gute Bilanz — Keine Gebühren!

Neumünster (em) Vor dem Hintergrund ihrer Neuausrichtung vor drei Jahren blickt die Sparkasse Südholstein durchaus zufrieden auf das Geschäftsjahr 2016. „Angesichts der niedrigen Zinsen und dementsprechend geringer Margen im klassischen Bankgeschäft war es nicht selbstverständlich, dass wir unseren Kurs so erfolgreich fortsetzen. Wir haben die richtigen Maßnahmen ergriffen und unsere Mitarbeiter haben hervorragende Arbeit geleistet, so dass wir unser Betriebsergebnis erneut steigern konnten. Es ist uns gelungen, gegen den Branchentrend den Zinsüberschuss sogar um 4,2 Millionen auf 96,8 Millionen Euro zu steigern. Der Provisionsüberschuss wuchs um 1,4 Millionen auf 33,6 Millionen Euro“, erklärt Andreas Fohrmann, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Südholstein. Insgesamt verzeichnete die Sparkasse im Geschäftsjahr 2016 Einnahmen in Höhe von 131,5 Millionen Euro. Das sind 5,3 Millionen Euro mehr als 2015.

Nach Abzug der Kosten weist die Sparkasse für 2016 ein Betriebsergebnis vor Bewertung - also das Ergebnis des operativen Geschäfts - in Höhe von 34,3 Millionen Euro aus. Das sind 7,5 Millionen Euro mehr als im Vorjahr. Diese positive Entwicklung ermöglicht der Sparkasse, ihre Vorsorgereserven um weitere rund 20 Millionen Euro zu stärken, um das Institut für die Zukunft stabil aufzustellen. Denn das anhaltend niedrige Zinsniveau, steigende Kosten für zunehmende regulatorische Pflichten sowie die erforderlichen Investitionen in die Digitalisierung bleiben auch die nächsten Jahre die großen Herausforderungen für die gesamte Finanzbranche.

Kundengeschäft erneut deutlich gewachsen
In einem für Kreditinstitute schwierigem Umfeld konnte die Sparkasse Südholstein 2016 mit ihrem erfolgreichen Kundengeschäft wachsen. Die Bilanzsumme stieg um 179 Millionen (+3,8 %) auf 4,9 Milliarden Euro. Haupttreiber dieser positiven Entwicklung war die Steigerung des Kundenkreditvolumens um rund 117 Millionen (+3 %) auf insgesamt mehr als vier Milliarden Euro. Im Geschäft mit Unternehmen und Selbstständigen verzeichnete die Sparkasse einen Anstieg von gut 92 Millionen Euro, bei den Privatpersonen um rund 25 Millionen. Von Neubewilligungen in 2016 profitierten besonders die Unternehmen und Selbstständigen, und zwar in Höhe von rund 490 Millionen Euro.

Das ist ein ähnlich hohes Niveau wie 2015. Damit bestä-tigt die Sparkasse erneut ihre Rolle als Haupt-Finanzierer und verlässlichen Partner des Mittelstands in einem attraktiven Geschäftsgebiet. Bei den privaten Baufinanzierungen erhöhte sich das Volumen um mehr als 50 Millionen auf annähernd 1,5 Milliarden Euro. Rund 1.600 Familien begleite-te die Sparkasse 2016 auf den Weg in die eigenen vier Wände. 190 Mal lieferten die hauseigenen ImmobilienCenter die passende Immobilie gleich mit.

Die Kundeneinlagen stiegen 2016 um 141 Millionen (+4 %). Rund 3,7 Milliarden Euro vertrauten die Menschen in der Region ihrer Sparkasse an. Die Spareinlagen sind aufgrund der anhaltend niedrigen Zinsen weiter gesunken (-5,3 %). Rund 8.600 Kunden haben sich 2016 neu für die Sparkasse entschieden und eine Geschäftsbeziehung zu ihr aufgenommen. Die Anzahl der Privatgirokonten stieg auf 143.500. Aufgrund des niedrigen Zinsniveaus setzen immer mehr Kunden auf eine Anlage in Wertpapiere. Insgesamt 855 Millionen Euro legten sie 2016 darin an. Das sind über 50 Millionen mehr als 2015. Der Schwerpunkt lag dabei im Be-reich der Sachwerte. Investiert wurde in Aktien- und Immobilienfonds, aber auch Direktinvestments in Einzelaktien erfreuten sich großer Beliebtheit.

Im Fondsgeschäft lag der Schwerpunkt auf den vermögensverwaltenden Anlageformen mit individuellen Strategien, die dem jeweiligen Sicherheitsbedürfnis der Kunden gerecht werden und trotzdem die Chancen des Kapitalmarkts nutzen. Da die Phase niedriger Zinsen auf absehbare Zeit anhält, rät die Sparkasse ihren Kunden weiterhin, zusätzlich zu klassischen Sparprodukten auch in die-se renditestärkeren Produkte zu investieren. Nur so lässt sich verhindern, dass das eigene Vermögen durch die Inflation aufgezehrt wird.

Online-Strategie zahlt sich aus
Wie die gesamte Finanzbranche sieht sich auch die Sparkasse Südholstein einem deutlichen Wandel im Kundenverhalten gegenüber. Immer mehr Kunden erledigen ihre finanziellen Angelegenheiten zu Hause oder von unterwegs. Sie nutzen die Internetfiliale, die Sparkassen-Apps auf ihren mobilen Endgeräten wie Tablet-Computer und Smartphones oder die Video-Beratung. Die Sparkasse Südholstein hat frühzeitig reagiert und bietet ein umfassendes Angebot an digitalen Zugangswegen. Viele Produkte können schnell und bequem in der Internetfiliale abgeschlossen werden.

Fast 2200 Mal haben die Kunden dies in 2016 genutzt. Das ist fast dreimal so viel wie im Vorjahr und belegt die rasante Entwicklung in den digitalen Kanälen. Inzwischen wickeln mehr als 70.000 Sparkassenkunden ihre Bankgeschäfte per Online-Banking ab. Davon nutzen mehr als 17.000 die praktischen Sparkassen-Apps für den mobilen Zugang. Besonders beliebt bei den jüngeren Kunden sind neue Funktionen in den Apps wie die Handy-zu-Handy-Überweisung per „Kwitt“. Innerhalb von Sekunden können Beträge an Telefonkontakte überwiesen oder angefordert werden – auch mit Nachricht und Bild.

Seit 2016 verfügt die Sparkasse Südholstein außerdem über eine eigene Online-Filiale. Vier Mitarbeiter beraten ihre Kunden ausschließlich per Internet, Chat und Telefon. Nach nur einem Jahr ihres Bestehens führen die Berater der Online-Filiale heute monatlich rund 700 Kundengespräche zu allen Themen, die sonst in der Filiale vor Ort behandelt werden. Die Online-Kunden profitieren dabei von der räumlich getrennten, aber dennoch persönliche Beratung zu Hause, auch außerhalb der Öffnungszeiten der Filialen. Dafür stehen die Online-Berater nach Terminvereinbarung montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr und samstags von 9 bis 14 Uhr zur Verfügung. „Die digitalen Möglichkeiten verändern ganz wesentlich den Kontakt von Kunden zu unserer Sparkasse und umgekehrt. Mehr als jemals zuvor bestimmt der Kunde, wann er wie mit uns in Kontakt treten möchte.

Die einfachen Dinge werden zunehmend online erledigt. Die Filiale wird künftig daher weniger ein Ort für Service-Tätigkeiten, sondern vielmehr ein Ort intensiver Beratung sein. Denn wenn es um Themen wie Baufinanzierung oder die Altersvorsorge geht, wünschen sich die Menschen nach wie vor einen verlässlichen Partner und Ratgeber. Hier liegt unsere Stärke. Wir bieten unseren Kunden beides: Moderne, sichere Technik, die das Leben einfach macht. Und hochwertige, menschliche Beratung für die wichtigen Dinge im Leben“, erklärt Andreas Fohrmann.

Ausgezeichnet für beste Beratungsqualität - neue Angebote
2016 wurde die Sparkasse Südholstein erneut mehrfach für ihre hohe Beratungsqualität ausgezeichnet. In einem unabhängigen Test der Zeitung „Die Welt“ belegte sie 2016 in der Beratung zur Baufinanzierung landesweit den 1. Platz unter den Banken und Sparkassen. Auch in den anderen beiden Katego-rien kam sie auf Medaillen-Ränge: Platz 2 und damit „Silber“ in der Beratung von Privatkunden, „Bronze“ bei den Firmenkunden.

In ihrem Geschäftsgebiet – den Kreisen Pinneberg und Segeberg sowie der Stadt Neumünster – ist sie in allen drei Kategorien zur Nummer 1 gekürt worden. „Damit wird von wirklich unabhängiger Seite eine Beratungsqualität bestätigt, die alle unsere Kundinnen und Kunden das ganze Jahr hindurch zuverlässig und individuell abrufen können. Dies ist die Hauptbotschaft hinter diesen Qualitäts-Auszeichnungen. Insbesondere ist es eine Auszeichnung für unsere Mit-arbeiterinnen und Mitarbeiter, die täglich mit Engagement, Kompetenz und Freundlichkeit für ihre Kunden da sind“, erklärt Andreas Fohrmann. Mit Privat-kunden führten die Kundenberater in den 36 Filialen 2016 mehr als 53.000 umfassende Beratungsgespräche zu Themen wie Geldanlage, Altersvorsorge, Immobilienfinanzierung und die Absicherung der Familie.

Hinzu kommen über 11.000 Beratungsgespräche mit Firmenkunden, in denen vor allem Finanzierungsfragen im Mittelpunkt stehen. 2017 baut die Sparkasse ihr Beratungsangebot weiter aus. Zu den neuen Angeboten zählt unter anderem das Generationenmanagement. Das geschaffene Vermögen bei der Übertragung an folgende Generationen zu bewahren, ist dabei eine zentrale Aufgabe. Die Sparkasse hält hierfür zertifizierte Berater bereit, die mit ihrem Know-how und Netzwerk diese sensible Angelegenheit den Wünschen der Kunden entsprechend regeln. Dazu gehören steuerliche Aspekte, Schenkungen, Vorsorgevollmacht und Testamentsvollstreckung genau so wie die Themen Unternehmensnachfolge und die Ausbildungsvorsorge für Kinder und Enkel.

Einfach Gutes tun – für Generationen
Wer dafür sorgen möchte, dass sein Vermögen dauerhaft einem guten Zweck zukommt, findet bei der Sparkasse ebenfalls kompetente Ansprechpartner. Als Ergänzung zu ihrer eigenen Stiftung bietet sie den Menschen in der Regi-on jetzt den Beitritt in eine professionell geführte Stiftergemeinschaft. Der Vorteil: Die komplette Verwaltung wird übernommen. Der Stifter selbst legt nur den Betrag und - sofern er möchte - den Förderzweck fest. Darüber hinaus kann die Stiftung auch den Namen des Stifters tragen. Andreas Fohrmann: „Die Sparkasse Südholstein stärkt seit vielen Jahren mit ihrer eigenen Stiftung die Lebensqualität in der Region.

Sie verfügt über ein Stiftungskapital von mehr als sieben Millionen Euro, und einige Kunden vergrößern dieses Kapital mit einer Zustiftung aus ihrem Vermögen, um die guten Zwecke zu unterstützen. Mit der Stiftergemeinschaft steht ihnen nun ein neues Instrument zur Verfügung, um sich als Stifter – zu Lebzeiten und darüber hinaus – für die verschiedensten Projekte nachhaltig gemeinnützig zu engagieren. So übernehmen wir gemeinsam mit unseren Kunden Verantwortung für die kommenden Generationen in unserer Region. Dieser Verantwortung wer-den wir auch in den kommenden Jahren durch eine nachhaltige und wettbewerbsfähige Geschäftspolitik gerecht werden.“

Sparkasse Südholstein
Filiale Neumünster
Kieler Str. 1
24534 Neumünster
Tel.: 0 43 21 - 408 48 88

Filiale Kaltenkirchen
Holstenstr. 32
24568 Kaltenkirchen
Tel.: 0 45 51 / 80 74 910

Filiale Henstedt-Ulzburg
Hamburger Straße 83
24558 Henstedt-Ulzburg
Tel.: 0 800 / 10 10 181

E-Mail:
service@spk-suedholstein.de
Filiale Norderstedt
Ulzburger Straße 363e
22846 Norderstedt
Tel.: 0800 10 10 181

Filiale Bad Bramstedt
Bleeck 1
24576 Bad Bramstedt
Tel.: 0800 - 10 10 181

Filiale Bad Segeberg
Oldesloer Str. 24
23795 Bad Segeberg
Tel.: 0800 10 10 181

Website:
www.spk-suedholstein.de
Weitere Artikel lesen
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen