Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Sparkasse Südholstein

€ Positive Entwicklung setzt sich fort

Neumünster / Pinneberg / Segeberg (em) Weiter steigende Kundeneinlagen, eine erneut starke Kreditnachfrage und eine Eigenkapitalausstattung, die auf ein gesundes Wachstum ausgerichtet ist: Die Sparkasse Südholstein setzt ihre positive Entwicklung konsequent fort. „Wir sind mit dem Geschäftsjahr 2015 zufrieden. Insbesondere vor dem Hintergrund der schwierigen Marktbedingungen zeigen die Ergebnisse, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, betonte Andreas Fohrmann, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Südholstein, im Rahmen der Bilanz-Pressekonferenz.

„Wir haben im Kreditgeschäft gute Zuwächse erreicht. Das zeigt den Erfolg unserer forcierten Marktbearbeitung. Wir haben trotz niedrigster Zinsen die Kundeneinlagen steigern können. Das zeigt, dass den Kunden die Sicherheit ihrer Einlagen sehr wichtig ist und dass sie unserer Sparkasse umfassend vertrauen. Und wir haben unser Wertpapiergeschäft im Fondsbereich deutlich steigern können und damit den Kunden sinnvolle Anlagealternativen angeboten. 2016 setzen wir diesen Kurs fort. Gleichzeitig haben wir das Beratungsangebot in den Filialen ausgebaut. Und mit unserer neuen Online-Filiale bieten wir unseren Kunden ein modernes Multikanal- Angebot für flexibles und bequemes Banking.“

Erfolgreiches Kundengeschäft
Die Sparkasse Südholstein hat sich 2015 weiter auf ihr Kundengeschäft konzentriert. Im Gegenzug wurde die Kreditvergabe an andere Banken reduziert. Deshalb ist die Bilanzsumme leicht gesunken und befand sich zum Stichtag 31.12.2015 bei rund 4,8 Milliarden Euro. Das Kundengeschäft ist hingegen gewachsen. Die Kundeneinlagen stiegen 2015 um 9,5 Prozent. Mehr als 3,5 Milliarden Euro vertrauten die Menschen in der Region ihrer Sparkasse an. Dabei bevorzugten die Kunden weiterhin kurzfristige Anlageformen. Fast 9.000 Kunden haben sich 2015 neu für die Sparkasse entschieden und eine Geschäftsbeziehung zu ihr aufgenommen. Aufgrund des niedrigen Zinsniveaus setzen viele Kunden zunehmend auf eine Anlage in Fonds, um ihr Vermögen zu erhalten und zu mehren. Insgesamt 97 Millionen Euro legten sie 2015 neu in diese renditestärkeren Produkte an. Das sind rund 30 Millionen bzw. 43 Prozent mehr als 2014.

Aufgrund der Unsicherheit, wie lange die Niedrigstzinsphase weiter anhält, rät die Sparkasse ihren Kunden weiterhin - zusätzlich zu klassischen Sparprodukten -, in Fonds oder Wertpapiere mit guter Bonität anzulegen. Nur so lasse sich verhindern, dass das eigene Vermögen durch die Inflation Stück für Stück aufgezehrt werde. In der Kreditnachfrage verzeichnete die Sparkasse erneut eine erfreuliche Steigerung: Fast 800 Millionen Euro vergab sie an neuen Darlehen an Privat- und Firmenkunden. Das ist ein Wachstum von fast 19 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Größte Treiber sind das Firmenkundengeschäft sowie private Baufinanzierungen. Unternehmen und Selbstständige profitierten von neuen Krediten in Höhe von 515 Millionen Euro. Das ist eine Steigerung um 15 Prozent. Damit bestätigt die Sparkasse Südholstein ihre Stellung als größter regionaler Finanzierer des Mittelstands.

Der Boom bei den privaten Immobilienfinanzierungen ist mit einer Steigerung von 25 Prozent im Neugeschäft ungebrochen. Insgesamt finanzierte die Sparkasse Südholstein Eigenheime mit einem Volumen von 228 Millionen Euro. Rund 1.500 Familien begleitete die Sparkasse 2015 auf dem Weg in die eigenen vier Wände. 200 Mal lieferten die hauseigenen ImmobilienCenter die passende Immobilie für das neue Zuhause.

Steigerung des Betriebsergebnisses und Stärkung der Rücklagen
Der Zinsüberschuss der Sparkasse stieg um eine Million auf 92,6 Millionen Euro, der Provisionsüberschuss um 1,3 Millionen auf 32,2 Millionen Euro. Mit den weiteren Erträgen verzeichnete die Sparkasse im Geschäftsjahr 2015 Einnahmen in Höhe von 126,2 Millionen Euro. Das sind 2,8 Millionen Euro mehr als 2014. Nach Abzug der Kosten weist die Sparkasse für 2015 ein Betriebsergebnis vor Bewertung in Höhe von 26,7 Millionen Euro aus. Das sind 6,5 Millionen Euro mehr als im Vorjahr. Aufgrund des positiven Bewertungsergebnisses im Kreditbereich kann die Sparkasse Südholstein insgesamt 30,1 Millionen Euro zur Stärkung ihrer Rücklagen verwenden. 5,1 Millionen Euro fließen als Steuern an die öffentliche Hand.

Ausgezeichnete Qualität in der Beratung
„Wir haben 2015 intensiv an der weiteren Verbesserung der Beratung und Betreuung unserer Kunden gearbeitet. Unser Credo: Wir wollen es den Menschen einfach machen, ihr Leben besser zu gestalten. Dazu gehört, dass wir uns individuell mit ihren Wünschen und Bedürfnissen auseinandersetzen. Die gute Entwicklung des Kundengeschäfts zeigt, dass unsere Kunden dies honorieren“, erläuterte Andreas Fohrmann. Die Beratungsleistung der Sparkasse Südholstein ist wieder in mehreren Qualitätstests geprüft worden. In einem bundesweiten Vergleich hat zum Beispiel das Deutsche Institut für Bankentests (difb) gemeinsam mit seinem Medienpartner DIE WELT mehr als 1.500 Banken und Sparkassen in Städten und Kreisen getestet. Dabei hat die Sparkasse Südholstein in allen Regionen in ihrem Geschäftsgebiet gewonnen – sowohl im Privat- und Firmenkundengeschäft als auch in der Baufinanzierung.

Darüber hinaus haben die Immobilienvermittler der Sparkasse ihre hohe Auszeichnung der Vorjahre erneut bestätigt. Branchenkenner zählen sie laut einer Befragung durch das Nachrichtenmagazin FOCUS und der Internetplattform ImmobilienScout 24 zu den Top- Maklern in Deutschland.

„Auch 2016 werden wir die individuellen Beratungsleistungen weiter ausbauen und in die Modernisierung unseres Filialnetzes investieren“, erklärte Andreas Fohrmann. Das KundenCenter in Pinneberg wurde bereits umgestaltet und konsequent auf die Kundenbedürfnisse ausgerichtet. Im Sommer 2016 soll die Eröffnung der neuen Filiale in Tornesch gefeiert werden. Dort zieht die Sparkasse von einer Nebenstraße in den Ortsmittelpunkt am Bahnhof. Rund 900.000 Euro investiert die Sparkasse in ihre dann modernste Filiale im Geschäftsgebiet.

Neue Online-Filiale für bequemes und flexibles Banking
„Unser Filialnetz ist und bleibt die Basis unseres Kundengeschäfts. Die große Mehrheit unserer Kunden will diesen unmittelbaren persönlichen Kontakt. Doch die Digitalisierung verändert das Verhalten der Kunden zunehmend. Schon heute besuchen sie fast 200mal häufiger die Sparkassen-App als unsere Filialen. Auf diese Entwicklung reagieren wir mit dem Auf- und Ausbau unseres medialen Vertriebs“, so Andreas Fohrmann. Aktuell nutzen rund 65.000 Kunden das Online-Banking der Sparkasse Südholstein, fast 25.000 davon greifen mobil - per Smartphone oder Tablet - darauf zu.

Mit ihrer neuen Online-Filiale und ihren neuen Online-Beratern geht die Sparkasse Südholstein aktiv auf Kundengruppen zu, die ihre Bankgeschäfte gerne unabhängig von Zeit und Raum erledigen. Wer dennoch nicht auf das persönliche Gespräch verzichten möchte, kann auf eine Videoberatung zurückgreifen. So holt der Online-Kunde die Vorteile der persönlichen Beratung quasi in sein Wohnzimmer.

„Als Sparkasse geht es uns um Nähe. Unsere Mitarbeiter sind auch in der digitalen Welt bei ihren Kunden. Wir integrieren überall, wo es online und in Apps möglich ist, den persönlichen Berater. Hierzu wird die Internetfiliale vollständig modernisiert. Sparkasse ist, wenn mich mein persönlicher Berater mit wesentlichen Daten und Fakten im Smartphone begleitet“, erklärte Andreas Fohrmann. Ab sofort finden die Online-Kunden der Sparkasse Südholstein ein erweitertes Angebot an Produkten im Internet, die rund um die Uhr online abgeschlossen werden können: Online-Girokonto, Anlagekonto, SparPlus SB, Zuwachssparen, Los-Sparen und diverse Versicherungen. Dieses Angebot wird kontinuierlich ausgebaut. Für den persönlichen Kontakt per Text-Chat oder Video stehen die Online-Berater nach Terminvereinbarung montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr und samstags von 9 bis 14 Uhr zur Verfügung.

Ausbau der Beratung in den Filialen
Andreas Fohrmann: „Die Online-Filiale ist eine zeitgemäße Ergänzung unserer traditionellen Vertriebswege. Die Filialen werden immer weniger für die alltäglichen Service-Aufgaben benötigt. Im Gegenzug steigen die Erwartungen an die Beratungsleistungen. Deshalb werten wir die Beratung qualitativ weiter auf, so dass sie unseren Kunden einen deutlichen Mehrwert gegenüber der reinen Online-Welt bietet. Und der Kunde kann frei entscheiden, zu welchem Thema er welchen Zugangsweg bevorzugt. Die Sparkasse ist da, wann und wo er sie braucht. Das nennen wir Multikanal- Banking.“

Verantwortung für die Region
Auch 2015 hat die Sparkasse Südholstein durch ihr gesellschaftliches Engagement wieder viel für die Region geleistet. Zusammen mit ihrer eigenen Stiftung unterstützte sie gemeinnützige Zwecke in rund 600 Projekten mit einer Fördersumme von insgesamt 665.000 Euro. Der Schwerpunkt lag dabei auf der Förderung von Kindern und Jugendlichen, speziell im Bereich Bildung. „Unser Engagement vor Ort ist ein wesentlicher Wert der Sparkassenphilosophie. Wir übernehmen Verantwortung, denn wir sind ein Teil der Region. Ob als Unternehmer, Arbeitgeber, Wirtschaftsförderer, größter Mittelstands- Finanzierer, Steuerzahler oder tatkräftiger Unterstützer des gesellschaftlichen Zusammenhalts, unsere Stärke ist wichtig für die Entwicklung der Region. Deshalb werden wir mit einer nachhaltigen und vorausschauenden Geschäftspolitik weiter daran arbeiten, die Sparkasse – trotz anhaltend niedrigem Zinsniveau und zunehmender regulatorischer Herausforderungen – für die Zukunft solide aufzustellen. Für das laufende Geschäftsjahr 2016 erwarten wir ein weiter steigendes Betriebsergebnis.“

http://www.spk-suedholstein.de

Andreas Fohrmann, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Südholstein, spricht im Interview unter anderem über das gesteigerte Betriebsergebnis: www.B2B-NORD.de/videos/468.

Foto: Der Vorstand der Sparkasse Südholstein präsentiert die neue Online-Filiale mit eigenen Kundenberatern für die Videoberatung: Martin Deertz (von links), Vorsitzender Andreas Fohrmann und Eduard Schlett.

neumuenster Sparkasse Südholstein
Sparkasse Südholstein
Filiale Neumünster
Kieler Str. 1
24534 Neumünster
Tel.: 0 43 21 - 408 48 88

Filiale Kaltenkirchen
Holstenstr. 32
24568 Kaltenkirchen
Tel.: 0 45 51 / 80 74 910

Filiale Henstedt-Ulzburg
Hamburger Straße 83
24558 Henstedt-Ulzburg
Tel.: 0 800 / 10 10 181

E-Mail:
service@spk-suedholstein.de
Filiale Norderstedt
Ulzburger Straße 363e
22846 Norderstedt
Tel.: 0800 10 10 181

Filiale Bad Bramstedt
Bleeck 1
24576 Bad Bramstedt
Tel.: 0800 - 10 10 181

Filiale Bad Segeberg
Oldesloer Str. 24
23795 Bad Segeberg
Tel.: 0800 10 10 181

Website:
www.spk-suedholstein.de
Weitere Artikel lesen
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen