Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Sparkasse Südholstein

Lesen macht Leben leichter: Start für Netzwerk

Neumünster (em) Der Landesverband der Volkshochschulen und die Büchereizentrale Schleswig-Holstein gründen im Rahmen der Kampagne „Lesen macht Leben leichter“ ein landesweites Netzwerk zur Alphabetisierung. Ministerpräsident Torsten Albig gab als Schirmherr im Kulturforum jetzt den Startschuss für diese Zusammenarbeit. Unterstützt wird das Projekt von den schleswig-holsteinischen Sparkassen.

Im Rahmen der Vorstellung des landesweiten Netzwerks präsentierte Ministerpräsident Torsten Albig die erweiterte Kampagnen-Homepage www.lesen-macht-leben-leichter.de, auf der ab sofort drei Film-Clips über die bestehenden Angebote informieren und funktionalen Analphabeten die Navigation erleichtern. „Ich unterstütze diese Alphabetisierungs-Kampagne von Herzen. Sie will Mut machen und sagen: Ihr braucht euch dessen nicht zu schämen. Wir helfen euch. Jeder kann es lernen. Egal wann, egal wie alt“.

Die Kampagne „Lesen macht Leben leichter“ ist ein Projekt zur Leseförderung von Erwachsenen, die nicht oder nur begrenzt lesen können. In Deutschland leben 7,5 Millionen deutschsprachige funktionale Analphabeten. Das heißt: Ungefähr jeder zehnte erwerbsfähige Erwachsene hat nicht richtig lesen und schreiben gelernt. In Schleswig-Holstein sind es rund 250.000 Mitbürger. Funktionale Analphabeten sind in vielen Fällen in der Lage, einzelne Wörter oder sehr kurze Sätze zu entziffern, nicht aber einfache Texte, Arbeitsanweisungen oder Mitteilungen. Sie bleiben von vielen Dingen ausgeschlossen, die für andere ganz selbstverständlich sind. Aus diesem Grund haben der Landesverband der Volkshochschulen und die Büchereizentrale Schleswig-Holstein gemeinsam Angebote entwickelt, um die Lese- und Schreibfähigkeit zu fördern.

„Lesen ist die Grundlage für Bildung und Beruf. Deshalb unterstützen die schleswig-holsteinischen Sparkassen verstärkt Projekte zur Förderung der Lesekompetenz – nicht nur finanziell, sondern auch ideell. Die Sparkassen nutzen ihre breite gesellschaftliche Vernetzung, um starke Partner zusammenzubringen“, begründet Dr. Stephan Kronenberg von der Sparkasse Südholstein das Engagement.

„Lesen und Schreiben sind der Schlüssel zur Teilhabe an unserer Gesellschaft. Leseförderung – auch für leseungeübte Erwachsene – zählt zu den Kernaufgaben der Öffentlichen Büchereien in Schleswig-Holstein“, erläutert Dr. Heinz-Jürgen Lorenzen, Direktor der Büchereizentrale.

„Volkshochschulen sind seit Jahrzenten die größten Anbieter von Kursen zum Lesen und Schreiben lernen. Wir freuen uns über die Unterstützung durch das breite gesellschaftliche Bündnis. Die Alphabetisierung wird eine der zentralen Zukunftsaufgaben in Deutschland sein“, betont Monika Peters, Direktorin des Landesverbands der Volkshochschulen.

Mit der Ärztekammer Schleswig-Holstein, den Berufsbildenden Schulen in Schleswig-Holstein, dem Deutschen Kinderschutzbund Landesverband Schleswig-Holstein, dem Landesportverband Schleswig-Holstein und dem LandFrauenverband Schleswig-Holstein sowie der Bürgerbeauftragten des Landes Schleswig-Holstein wurde ein starkes Netzwerk aus Institutionen und Verbänden aufgebaut, die das Vorhaben unterstützen.

Informationen/Lernmöglichkeiten unter:
www.lesen-macht-leben-leichter.de
www.ich-will-lernen.de
www.ich-will-deutsch-lernen.de

Foto: Dr. Stephan Kronenberg von der Sparkasse Südholstein wirbt für die Kampagne: „Lesen macht Leben leichter“.

neumuenster Sparkasse Südholstein
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen