Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Polizei

Warnung: Erneut falsche Polizeibeamten unterwegs!

Neumünster (em) Die Betrugsmasche um die falschen Polizeibeamten reißt weiterhin nicht ab. Die Polizei Neumünster dokumentierte am Mittwoch, 7. August mindestens 15 Fälle versuchter Betrugsdelikte falscher Polizeibeamter in Neumünster.

Der Schwerpunkt der Anrufe lag im Stadtteil Tungendorf, aber auch in der Gartenstadt, in Einfeld und der Böckler-Siedlung. Angebliche Polizeibeamte gaben am Telefon an, nach einem Einbruch eine Liste mit Namen und Bankverbindungen gefunden zu haben. In einzelnen Fällen wurde auch nach Bargeld gefragt. Die Betrüger versuchen so, an die Ersparnisse ihrer Opfer zu gelangen.

Die Polizei rät, am Telefon nicht über persönliche und finanzielle Verhältnisse zu sprechen, niemals Geld oder Wertgegenstände an Fremde zu übergeben und mit der Familie oder einer Person des Vertrauens zu sprechen. Im Zweifel wird darum gebeten, die echte Polizei unter 110 anzurufen (Nicht die Rückruftaste wählen).

Originaltext: Polizeidirektion Neumünster

neumuenster Polizei
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen