Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Polizei

Zwei Schwerverletzte nach Sekundenschlaf auf der A7

Neumünster (em) Die beiden Insassen eines 3er BMW wurden am Samstag, 27. Juli um 13.25 Uhr in Höhe der Anschlussstelle NMS-Nord schwer verletzt.

Nach Feststellungen der Autobahnpolizei Neumünster waren die beiden Rumänen (Fahrer 34, Beifahrer 21) in Fahrtrichtung Norden unterwegs, als der BMW nach rechts von der Fahrbahn abkam, mit Verkehrszeichen kollidierte und sich mehrfach überschlug. Dabei wurde der Beifahrer aus dem Fahrzeug geschleudert. Er wurde mit schweren, lebensgefährlichen Verletzungen in die Kieler Uniklinik geflogen. Ein Rettungswagen brachte den Fahrer in das Krankenhaus nach Neumünster.

Der BMW wurde stark beschädigt. Der Sachschaden wird auf mindestens 13.000 Euro geschätzt. Der Fahrer gab als Unfallursache Sekundenschlaf an. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Originaltext: Polizeidirektion Neumünster

neumuenster Polizei
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen