Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Polizei

Fußgänger auf A7 von Lkw tödlich erfasst

Neumünster (em) Aufgrund eines schweren Verkehrsunfalls auf der A 7 zwischen den Anschlussstellen NMS-Süd und -Mitte kam es am Montag, 12. November im Berufsverkehr Neumünsters zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Gegen 3.20 Uhr überfuhr der Fahrer (34) eines Lastzuges mit Fahrtrichtung Norden eine männliche Person (53), die unvermittelt auf die Fahrbahn getreten war. Der Lkw-Fahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und erlitt einen Schock. Der 53-Jährige wurde so schwer verletzt, dass der Notarzt nur noch den Tod feststellen konnte. Die Staatsanwaltschaft Kiel ordnete die Hinzuziehung eines Sachverständigen an. Die Richtungsfahrbahn Nord war bis gegen 7 Uhr voll gesperrt. Auf der Gegenfahrbahn (Richtung Hamburg) stand nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Der Verkehr Richtung Norden wurde zwar weiträumig umgeleitet, floss jedoch weitgehend durch das Stadtgebiet Neumünsters. Zwischen 9.45 Uhr und 10.15 Uhr wurde die Unfallstelle für die Arbeit des Sachverständigen noch einmal gesperrt.

Originaltext: Polizeidirektion Neumünster

neumuenster Polizei
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen