Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Polizei

Ermittlungserfolg gegen Drogenhandel

Neumünster (em) Aufgrund eines Hinweises gelang der Kriminalpolizei Neumünster ein Schlag gegen den Handel mit cannabisähnlichen, synthetischen Drogen.

Der Verdacht richtet sich gegen zwei Neumünsteraner im Alter von 29 und 38 Jahren. Sie sollen übers Internet größere Mengen bezogen und die Drogen in kleineren Mengen weiterverkauft haben. Zwei Frauen (39, 56) sollen dabei unterstützt haben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kiel wurden Durchsuchungsbeschlüsse für vier Wohnungen erwirkt. Dabei wurden am 23. Mai unter anderem X-Liquid, Kräutermischungen und vermutlich synthetisches Haschisch sichergestellt. Darüber hinaus fanden die Beamten mehr als 1.900 Gramm Kräutermischungen und mehr als vier Kilo vermutlich synthetisches Haschisch.

Die Kriminaltechnischen Untersuchungen dauern noch an. Die Beamten ermitteln wegen des Verdachts auf Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Originaltext: Polizeidirektion Neumünster

neumuenster Polizei
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen