Jetzt für
STADTMAGAZIN AKTUELL
anmelden

Die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Stadt oder der Region täglich morgens online und kostenlos auf Ihren Computer, iPad oder Smartphone.

E-Mail-Adresse

Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Polizei

Goldankauf im kleinen Pavillon überfallen

Neumünster (em) Mit geringer Beute flüchteten am Mittwoch, 24. Januar gegen 17.40 Uhr drei Unbekannte aus dem Goldankauf im kleinen Pavillon am Großflecken. Kurz zuvor war das Trio in die kleine Filiale gekommen und hatte die Angestellte (51) mit einer Waffe bedroht.

Die Mitarbeiterin reagierte sehr gefasst und forderte die Männer auf, das Geschäft zu verlassen. Dieser Aufforderung kamen sie auch nach. Die Fluchtrichtung ist unbekannt. Verletzt wurde niemand. Die 51-jährige kam mit einem Schrecken davon. Einer der Täter konnte jedoch noch rasch etwas von der Auslage entwenden. Alle drei Männer wurden als etwa 17 bis 20 Jahre jung beschrieben. Sie waren circa 170 cm groß und schlank. Der Unbekannte mit der Waffe war mit Kapuze und Tuch maskiert.

Der zweite Täter war unmaskiert und führte ein Messer mit dunkler Klinge bei sich. Der dritte Täter war etwas größer als die anderen beiden. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ohne Erfolg. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und fragt, wer zur Tatzeit in Pavillonnähe verdächtige Beobachtungen gemacht hat und Hinweise unter Telefon 0 43 21 / 94 50 zu den Flüchtigen geben kann.

Originaltext: Polizeidirektion Neumünster
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Akzeptieren und Besuch fortsetzen