Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Polizei

Dauervollgas in der Innenstadt – Zeugen gesucht

Neumünster (em) Am Sonntag, 28. Januar, gegen 17.38 Uhr wurde die Polizei in Neumünster über einen silberfarbenen Pkw informiert, der in der Innenstadt Großflecken/Am Klostergraben stehen sollte, wobei der Fahrer Dauervollgas gab.

Eine Funkstreifenbesatzung traf am Einsatzort auf einen 89-jährigen Pkw-Fahrer, der komplett orientierungslos war. Er hatte hier tatsächlich vor einem Betonpoller gestanden und kam nicht mehr voran. Er hatte gemeint, dass ein Defekt am Fahrzeug vorlag. Der Mann war nicht verletzt wurde aber aufgrund seines Gesundheitszustandes zunächst in das Friedrich-Ebert-Krankenhaus eingeliefert. Bereits vorher war in Einfeld eine silberfarbener Pkw gemeldet worden der auf der Kieler Straße auf der falschen Fahrspur unterwegs war. Darüber hinaus wurden kurz darauf ebenfalls in der Kieler Straße, aus Richtung Ilsahl kommend diverse am rechten Fahrbahnrand stehende Pkw beschädigt - die Außenspiegel links wurden abgefahren.

Die Polizei vermutet einen Zusammenhang. Insofern werden Geschädigte und auch Zeugen, die den Pkw mit dem 89-jährigen Fahrer beobachtet haben, gebeten sich unter der Tel.-Nr. 04321 9540 zu melden.

Originaltext: Polizeidirektion Neumünster
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen