Jetzt für
STADTMAGAZIN AKTUELL
anmelden

Die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Stadt oder der Region täglich morgens online und kostenlos auf Ihren Computer, iPad oder Smartphone.

E-Mail-Adresse

Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Polizei

Streifenwagen gerammt

Neumünster (em) Am Samstag, 2. September, gegen 17.10 Uhr ereignete sich in Neumünster, an der Straßenkreuzung Holsatenring / Altonaer Straße ein Verkehrsunfall mit Beteiligung eines Funkstreifenwagens der Polizeidirektion Neumünster.

Der Streifenwagen war mit Sonderrechten (Blaulicht und Martinshorn) auf dem Weg zu einem Einsatz und befuhr den Holsatenring aus Richtung Hansaring kommend in Richtung Sachsenring. An der Altonaer Straße bremste der Fahrer den Streifenwagen bis zum Stillstand herunter, da die Ampel für ihn Rotlicht anzeigte. Dann tastete er sich in die Kreuzung hinein. Auf der Altonaer Straße fuhr ein Pkw (Fahrer Jahre 19 alt, Beifahrerin 17 Jahre alt) aus Richtung Südbahnhof kommend in Richtung Innenstadt. Er fuhr in zügiger Fahrweise in den Kreuzungsbereich ein und es kam zum Zusammenstoß wobei er den Streifenwagen am Fahrzeugheck traf. Offenbar hatte er den Streifenwagen weder optisch noch akustisch wahrgenommen.

Alle vier Fahrzeuginsassen erlitten leichte Verletzungen und wurden vorsorglich in das Friedrich-Ebert-Krankenhaus eingeliefert. Sie konnten allerdings wieder entlassen werden.

An den Fahrzeugen, die nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten, entstanden Sachschäden in einer Gesamthöhe von etwa 30.000 Euro.

Originaltext: Polizeidirektion Neumünster