Jetzt für
STADTMAGAZIN AKTUELL
anmelden

Die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Stadt oder der Region täglich mogens online und kostenlos auf Ihren Computer, iPad oder Smartphone.

E-Mail-Adresse

Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Polizei

Bilanz zur Holstenköste 2017

Neumünster (em) Ruhig und geringes Einsatzaufkommen - so bilanzierten die Beamten des ersten Polizeireviers die Holstenköste 2017. Bei Regen am Donnerstag, 8. Juni und Freitag, 9. Juni, jedoch bei sonnigem Wetter am Samstag, 10. Juni und Sonntag, 11. Juni blieb die Besucherzahl mit rund 170.000 gleich der des Vorjahres.

Die Einsatzleitstelle in Kiel dokumentierte für den Zeitraum von Donnerstag (12 Uhr) bis Sonntag (6 Uhr) nur insgesamt dreizehn Einsätze mit Holstenköstenbezug (dreizehn auch 2016). Dabei hatten es die Beamten auch in diesem Jahr wieder mit meist alkoholisierten Köstengängern zu tun. Bisher liegen sechs Anzeigen wegen Körperverletzungen vor, eine Anzeige wegen Raubes, zwei Anzeigen wegen Beleidigung von Polizeibeamten, zwei Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Einsatzschwerpunkte waren erwartungsgemäß Freitag- und Samstagnacht. Am Samstagabend um 23 Uhr wurde ein 17-Jähriger im Rencks Park von einer Gruppe junger Männer angesprochen und aufgefordert, den Inhalt seines Rucksacks vorzuzeigen. Als er sich weigerte, wurde der Rucksack unter Androhung von Schlägen gewaltsam abgenommen. Verletzt wurde der Jugendliche nicht. Im Rahmen der Fahndung stellte die Polizei die Personalien von mehreren Tatverdächtigen fest. Die Ermittlungen dauern an.

Abgesehen davon wurden von Donnerstag bis Sonntag in rund 20 Fällen Platzverweise ausgesprochen. Allein Freitagabend gegen zehn Personen nach einer Schlägerei. Auch in diesem Jahr erwies sich die gute Zusammenarbeit zwischen Polizei und der Befehlsstelle des DRK / THW auf dem Rathausplatz als sehr positiv und Ziel führend.

Originaltext: Polizeidirektion Neumünster
Navigation
Termine heute