Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Polizei

13-Jähriger sperrt sich selbst in Pkw ein

Neumünster (em) Unfreiwillig musste ein 13-jähriger am Sonntag, 5. Juni, ab 10 Uhr für etwa 2 Stunden in einem Pkw ausharren.

Er vermisste seine Geldbörse und wollte danach im Pkw seiner Mutter suchen, der auf dem Parkplatz der Post in der Friedrichstraße, in Neumünster stand. Seine Mutter war weggefahren und hatte versehentlich den Pkw nicht verschlossen.

Als er nun in den Pkw stieg und die Tür zufiel verriegelte die Zentralverriegelung kurz darauf und er war in dem Pkw gefangen. Nachdem er seine Mutter telefonisch verständigt hatte, konnte der Pkw von Polizei gefunden werden und mit Unterstützung des Pannendienstes wurde der 13-jährige durchgeschwitzt aber fit aus dem kuschelig warmen Gefängnis befreit.

Originaltext: Polizeidirektion Neumünster
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen