Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Polizei

Motorradunfall: Maschine 30 Meter weit geschleudert!

Großenaspe (em) Ein 24-jähriger Motorradfahrer aus Bad Bramstedt ist gestern Nachmittag gegen 16.30 Uhr bei einem Unfall zwischen Großenaspe und Brokenlande schwer verletzt worden. Ein auf die Kreisstraße einbiegender Autofahrer hat den Kradfahrer nicht kommen sehen.

Der Motorradfahrer dürfte mit mehr als den erlaubten 100 km/h in Richtung Brokenlande unterwegs gewesen sein. Er überfuhr die Autobahnbrücke. Aus einer nahegelegenen Nebenstraße bog zu dieser Zeit der 65-jährige Fahrer eines Opel Corsa in gleiche Richtung auf die Vorfahrtstraße (Glindam) ein.

Der Bad Bramstedter sah den Kradfahrer nicht kommen. Der Kradfahrer bremste, was eine 40 Meter lange Blockierspur zeigte, doch konnte eine Kollision mit dem Opel nicht mehr verhindern. Seine Maschine schleuderte rund 30 Meter weit und rutschte eine Böschung hinab. Er selbst schlug auf dem Asphalt auf und erlitt einen Oberschenkel-und einen Armbruch. Ein Rettungswagen brachte den Schwerverletzten umgehend in eine Hamburger Klinik. An beiden Fahrzeugen entstanden wirtschaftliche Totalschäden. Die Ermittlungen zum Unfall dauern an.

Originaltext: Polizeidirektion Bad Segeberg
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen