Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Niederdeutsche Bühne

Pilotprojekt mit dem Musical AlienRock

Neumünster (em) Seit dem 30. Juli probt der Regisseur Stephan Greve intensiv mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen an der Niederdeutschen Bühne Neumünster (NBN). In einer dreiwöchigen Probenphase erarbeitet Greve mit einem elfköpfigen Ensemble das von ihm selbst verfasste Musical AlienRock (Musik: Jan-Christoph Mohr), das an drei Terminen vom 17. August bis 19. August im Studiotheater der NBN aufgeführt wird.

Das Sommerprojekt zeichnet sich dadurch aus, dass es unabhängig vom regulären Spielplan der NBN jungen Menschen die Möglichkeit bietet, auf und hinter einer semiprofessionellen Bühne Theatererfahrungen zu sammeln. Die besondere Herausforderung besteht darin, in einer kurzen und sehr intensiven Probenzeit ein Theaterstück mit Gesang und Tanz in niederdeutscher Sprache zu erarbeiten. Damit macht es sich die NBN zur Aufgabe, über den regulären Spielbetrieb hinaus dem immateriellen Kulturerbe „Niederdeutsches Theater“ gerecht zu werden und die Verbreitung der plattdeutschen Sprache bei jungen Menschen zu fördern. Das Projekt zeichnet sich auch dadurch aus, dass es derzeit das einzige seiner Art an den niederdeutschen Bühnen in Schleswig-Holstein ist.

Das Ensemble von AlienRock stammt zum Großteil aus den Castings, die die NBN im vergangenen Jahr und im Mai dieses Jahres durchgeführt hat. Finanziell ermöglicht wird das Projekt durch die Abich-Osbah-Stiftung.

Ziel der Niederdeutschen Bühne Neumünster ist es, mit diesem Pilotprojekt langfristig den Nachwuchs an der Bühne zu fördern, eine Jugendtheatergruppe zu etablieren und damit zusätzlich der plattdeutschen Sprache zu einer Verbreitung unter jungen Menschen zu verhelfen.

Detaillierte Informationen zum Musical sowie zu den Aufführungsterminen und dem Kartenvorverkauf entnehmen Sie bitte den folgenden Seiten. „AlienRock“ ist ein Musical etwas Abseits des üblichen Mainstream. Das liegt auch daran, dass in diesem Musical die Aliens plattdeutsch sprechen.

Zur Geschichte:
Auf AlienRock, einem Planet im Irgendwo, leben die Aliens und gehen ihren täglichen Verrichtungen nach. Da wird z.B. Müll gesammelt und nie getanzt. Denn Musik und Tanz sind auf diesem Planeten völlig unbekannt. Das ändert sich, als dort ein kleiner Satellit abstürzt. Neugierig geworden schrauben die Aliens an dem Satelliten herum, bis plötzlich Töne aus dem kleinen Ding erklingen. Und diese Töne sind es, die ganz AlienRock auf den Kopf stellen. Die Aliens beschließen, die Quelle dieser Töne zu besuchen. Diese Quelle befindet sich auf der Erde und ist der Piratensender von DJ Piratos und seiner Sekretärin Sternchen. DJ Piratos hat genug von dem Mainstream-Musik-Gedudel der üblichen Sender. Natürlich kann illegales Rumgefunke nicht geduldet werden und daher sind die Jäger der Anti-Illegal-Sender-Behörde ständig hinter DJ Piratos her. Gerade als die Senderjäger Piratos verhaften wollen, tauchen die Aliens in seinem Studio auf. Am Ende gibt es natürlich das große Finale mit Happy End.

„AlienRock“ wurde 2010 in Hamburg in der FABRIK uraufgeführt. Die Darsteller damals waren sehend und blind/sehbehindert. Neben dem ganzen Spaß des Stückes soll „AlienRock“ auch zeigen, dass Anderssein das Salz unseres Lebens ist. Egal ob nun Sprache, körperliche Einschränkungen oder unterschiedliche Herkunft: Am Ende sind alle durch die Musik verbunden.

Die Musik, die mit hochdeutschen Texten versehen ist, schrieb Jan-Christoph Mohr, der mittlerweile mit seiner Familie in Neumünster lebt. JC Mohr ist ein sehr bekannter Jazz-Pianist und Leiter der Big Band „Salt Peanuts“. Der Jazzeinfluss ist in dem Musical deutlich zu spüren.

Die Geschichte hat sich Stephan Greve ausgedacht. Schon immer war Greve ein Science-Fiction- Fan und ließ sich auch von der „RockyHorrorShow“ zu diesem Musical inspirieren. In der Vergangenheit hat Greve solche Musical-Projekte bereits in Berlin, Hamburg und anderen Städten zum Teil auch mit körperlich eingeschränkten jungen Erwachsenen durchgeführt.

neumuenster Niederdeutsche Bühne
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Akzeptieren und Besuch fortsetzen