Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Kirchenkreises Altholstein

Journalist und Politiker Sven Radestock auf der Anscharkanzel

Neumünster (em) Am Reformationstag, 31. Oktober, predigt in der Anscharkirche in Neumünster um 17 Uhr kein Pastor, sondern Radiojournalist und Kommunalpolitiker Sven Radestock.

Radestock will seine vielfältigen beruflichen wie ehrenamtlichen Erfahrungen am Reformationstag in seiner Predigt auf der sogenannten Bürgerkanzel einfließen lassen. Der Einfelder arbeitet beim NDR und ist Vorsitzender der Ratsfraktion der Grünen im Neumünsteraner Rathaus. Darüber hinaus ist der engagierte Christ Mitglied des Kirchengemeinderates in Einfeld sowie Synodaler im Ev.-Luth. Kirchenkreis Altholstein. Für seine Predigt verspricht Radestock: „Ich möchte, dass das echte Leben zur Sprache kommt. Was bedeutet denn Glaube, was bedeutet denn Christ sein in heutiger Zeit.“

Unterstützt wird der Laie im Gottesdienst von Pastor Stefan Bemmé und Propst Stefan Block. Sie möchten mit der Öffnung der Kanzel für Bürger zu einem gesellschaftlichen Diskurs anregen. „Sven Radestock ist bekannt als ein Mann der klaren Positionen in einer Welt, die Orientierung sucht“, erklärt Block die Einladung an den Journalisten. „Und er wird zugleich uns als Kirche an unsere evangelische Verantwortung erinnern.“ Im letzten Jahr war Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras der Einladung zur Predigt in der Anscharkirche gefolgt.

Foto: Das „echte Leben“ auf der Kanzel. Sven Radestock predigt am Reformationstag in Anschar. © Stefanie Rasmussen-Brodersen

neumuenster Kirchenkreises Altholstein
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen