Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Kirchenkreis Altholstein

Friedhofs-Radtour – auf Zeitreise durch die Stadtgeschichte

Neumünster (em) Auf eine Zeitreise über Friedhöfe in Neumünster begeben sich Radfahrer am Freitag, 10. Mai ab 10 Uhr.

Die etwa 15 Kilometer lange Tour führt von der Vicelinkirche über Anschar und Gaadeland bis zum Nord- und Südfriedhof. Unterwegs erfahren Teilnehmer Spannendes zur Stadtgeschichte und zur Begräbniskultur im Laufe der Zeit. Start der rund vierstündigen Radwanderung ist die Vicelinkirche am Kleinflecken.

Propst Stefan Block vom Ev.-Luth. Kirchenkreis Altholstein führt die Radler zu historischen und hochmodernen Begräbnisstätten. Für ihn sind sie mehr als nur Orte der Trauer: „Viele Menschen nutzen sie, um spazieren zu gehen, Kraft zu schöpfen, die Natur zu genießen, sogar um Vögel zu beobachten. Friedhöfe sind eine Mischung des Lebens, vom Anfang bis zum Ende und darüber hinaus.“

Auf dem Nord- , bzw. Südfriedhof endet die Strecke. Hier darf ausnahmsweise sogar auf den Wegen geradelt werden, wenn Friedhofsleiter Peter Lang vom Kirchengemeindeverband Neumünster die schönsten Ecken zeigt. Neben der Stadtgeschichte erzählt er von Pflanzen, Tieren und der Kunst in seinem Revier. Die Radtour unter der Überschrift „Lebens-Orte Friedhöfe in Neumünster“ findet im Rahmen der Aktion Stadtradeln der Stadt Neumünster ( www.stadtradeln.de/neumuenster ). Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung nicht erforderlich.

Foto: „Es gibt viel zu entdecken!“ Friedhofsleiter Peter Lang (links) und Propst Stefan Block laden zur Radtour.

neumuenster Kirchenkreis Altholstein
Navigation
Termine heute
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal gestalten zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in der Datenschutzerklärung
Akzeptieren und weitersurfen