Jetzt für
STADTMAGAZIN AKTUELL
anmelden

Die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Stadt oder der Region täglich mogens online und kostenlos auf Ihren Computer, iPad oder Smartphone.

E-Mail-Adresse

Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Kirchenkreis Altholstein

Kirchengemeinden werden ÖkoFair

Neumünster (em) Fair, sozial, umweltschonend - ein Fachtag für die ÖkoFaire Gemeinde und nachhaltige Beschaffung am Dienstag, 12. September in Neumünster zeigt Kirchengemeinden, wie sie Dinge des Arbeitsalltags mit kritischem Blick einkaufen können. Eingeladen ins Anschargemeindehaus sind haupt- und ehrenamtliche Vertreter kirchlicher Einrichtungen aus Schleswig-Holstein.

Albrecht Kuntschke arbeitet im Ev.-Luth. Kirchenkreis Altholstein in der Projektstelle Nachhaltige Beschaffung und hat den Fachtag mitorganisiert: „Wir wollen das Bewusstsein schaffen, möglichst mit Produkten zu arbeiten, die weder Mensch, noch Tier, noch Natur schaden.“

Giftige Produktion, lange Transportwege, schlechte Arbeitsbedingungen, Raubbau an Rohstoffen: Das Projekt ÖkoFaire Gemeinde will erreichen, dass Produkte, welche mit diesen Makeln behaftet sind, soweit wie möglich aus dem Alltag von Gemeinden und anderen kirchlichen Einrichtungen verschwinden. „Angemessenheit“ ist dabei ein wichtiges Stichwort. Es bedeutet, wenig Überschuss kaufen, auch mal verzichten, zum Beispiel nicht alles ausdrucken oder wenn, dann beidseitig auf Recyclingpapier.

Rund 35 Personen haben sich zum Fachtag bereits angemeldet. In Neumünster bekommen sie neben Hintergrundinformationen praktische Tipps zum Einkaufen: Welche Umweltsiegel sind zuverlässig? Wo bekomme ich nachhaltiges Büromaterial, wie versorge ich Gäste mit Lebensmitteln der Saison und aus der Region? Kirchliche Einrichtungen können so auch ein Beispiel für andere sein, meint Kuntschke: „Wir brauchen Lichtblicke im Klimaschutz und im fairen Handel, für eine gerechtere Welt.“

Wollen Kirchengemeinden langfristig diesen Weg gehen, können sie sich ein Zertifikat dafür erarbeiten. Ausgegeben wird dieses von der Aktion ÖkoFaire Gemeinde. Dahinter stehen Brot für die Welt, die Diakonie Schleswig-Holstein und die Nordkirche. Als Gastgeber für den Fachtag in Neumünster fungiert der Ev.-Luth. Kirchenkreis Altholstein.
Hintergrund des Projektes ist das Klimaschutzgesetz der Nordkirche von 2015, es hat zum Ziel, bis zum Jahr 2050 CO2-neutral zu werden.

Mehr Informationen gibt es unter: www.ökofaire-gemeinde.de