Jetzt für
STADTMAGAZIN AKTUELL
anmelden

Die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Stadt oder der Region täglich mogens online und kostenlos auf Ihren Computer, iPad oder Smartphone.

E-Mail-Adresse

Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Herbert Gerisch-Stiftung

Veranstaltungen der Herbert Gerisch-Stiftung im Juni

Neumünster (em) Die Herbert Gerisch-Stiftung gibt seine Veranstaltungen für den Juni bekannt.

Freitag, 2. Juni, 15 Uhr
Eröffnung der Projektwochen im Park
Von der Naturform zur Kunstform
Ausstellungsdauer: 2. Juni bis 30. September

Das Kunstprofil der Immanuel-Kant-Schule von Heidger Brandt zeigt florale keramische Arbeiten. Auf farbig gestalteten Pfosten präsentieren die 17 Schülerinnen und Schüler im Park die Ergebnisse eines kreativen Erweiterungs- und Umformungsprozesses. In dessen Verlauf wurden die ursprünglichen Naturformen in eigenschöpferische Kunstformen überführt. Mit ihren ungewöhnlichen Gestaltungen und ihrer kontrastierenden Farbigkeit treten die Plastiken in einen konfrontativen Dialog mit der umgebenden Natur des Harry Maasz-Gartens. Eintritt zur Eröffnung frei Taschen, Schals und Schmuck

Mittwoch, 7. Juni bis Sonntag, 11. Juni
Verkaufsausstellung im Café Harry Maasz

Die engagierte Kulturförderin und Kunstenthusiastin Birgit Comberg zeigt mit ihrer Auswahl von altem und neuen Modeschmuck, Pashminas, Taschen und Schals in bunten Sommerfarben, Hüten, Gürteln und Brillen die neuesten Trends für die Frau. Einkaufsgenuss gepaart mit Kunst, Kaffee und Natur. Ihre persönliche Einladung von Birgit Comberg gewährt Ihnen den kostenlosen Eintritt in den Park und die Ausstellung „Niki de Saint Phalle“.

„Niki de Saint Phalle – Von den Nanas zum Tarotgarten“
21. Mai - 24. September

Donnerstag, 29. Juni, 19 Uhr
Kuratorenführung mit Prof. Dr. Ulrich Krempel
Um Anmeldung wird gebeten: 0 43 21 / 55 51 20

In Zusammenarbeit mit dem Sprengel Museum Hannover werden ca. 50 Werke aus allen Schaffensphasen dieser außergewöhnlichen franko-amerikanischen Künstlerin, die sich selber als „Terroristin der Kunst“ bezeichnete, in der Herbert Gerisch-Stiftung in Neumünster gezeigt – Von den frühen Familienbildern über die berühmten Schießbilder bis hin zu den fröhlichen, der Weiblichkeit huldigenden Nanas. Auch die Modelle des Tarotgartens, dem Lieblingsprojekt der Künstlerin aus den letzten 20 Jahren ihres Lebens, werden gezeigt. Kein Geringerer als Prof. Dr. Ulrich Krempel, ausgewiesener Kenner Ihres Werkes und ehemaliger Direktor des Sprengel Museums, steht für die Kuratierung der Ausstellung. Führungen zur Ausstellung jeden Sonntag um 12 Uhr.