Jetzt für
STADTMAGAZIN AKTUELL
anmelden

Die aktuellen Nachrichten aus Ihrer Stadt oder der Region täglich morgens online und kostenlos auf Ihren Computer, iPad oder Smartphone.

E-Mail-Adresse

Teilen Sie das Stadtmagazin auf Facebook.
Suchen Sie nach
Berichten, Bildern und Videoberichten


Neumünster | Ev.-Luth. Kirchenkreis Altholstein

Drei Tage christlicher Führungskongress

Neumünster (em) Ein schmuckloser Saal in Neumünster, graue Stahlträger, Wellblechdach: Schwer zu glauben, dass hier ab Donnerstag, 8. Februar, drei Tage lang Kongressatmosphäre herrschen soll.

Denn dann werden rund 350 Menschen aus Schleswig-Holstein und Hamburg im Casa Bet El in der Wasbeker Straße erwartet. Sie wollen sich von namhaften Referenten motivieren lassen, andere gut zu leiten - vor allem in Kirchengemeinden. Das Besondere an diesem christlichen „Willow Creek Leitungskongress“: Die Referenten sprechen nicht vor dem Publikum in Neumünster, sondern sind per Livestream aus der Dortmunder Westfalenhalle zugeschaltet. "Das hat was von Public Viewing beim Fußball", zieht Pastor Hans-Christian Hübscher einen Vergleich. Zusammen mit der Lutherkirchengemeinde hat er den Leitungskongress nach Neumünster geholt. "Man sieht mehr als im Stadion und irgendwann vergisst man, dass es eine Übertragung ist", ist Hübscher überzeugt. Mit seinem Team möchte er den Teilnehmern in Neumünster ein Gemeinschaftsgefühl vermitteln, gerade so als lauschten sie den Referenten in der mit mehr als 10.000 Besuchern ausverkauften Dortmunder Westfalenhalle. „Wir erleben das zusammen in der Gruppe. Und als Nebeneffekt spart man sich die Reisekosten“, meint Olaf Gorzolka. Er bildet mit Andrea Schütt das ehrenamtliche Moderationsduo aus der Lutherkirchengemeinde.

Bis zu 150 Euro Kongressgebühren bezahlt jeder Teilnehmer, um in Neumünster dabei zu sein. Dafür erwarten sie mehr als ein gutes Gefühl. Dreizehn Referenten wollen vermitteln, wie die Kirche auch in Zukunft Menschen anziehen kann. „Ich freue mich besonders auf den Manager Horst Schulze, der die Ritz-Carlton-Hotelkette aufgebaut hat“, sagt Pastor Hübscher. „Was können wir von seinen Erfahrungen in Sachen Service auf unsere Kirchengemeinde übertragen?“ Unter den Referenten ist auch Melinda Gates, die Frau des Softwaremilliardärs Bill Gates, oder der Autor John C. Maxwell, der vielen in den USA als tonangebend bei Führungsfragen gilt.

„Ohne kluge Führung kommt keine Kirchengemeinde aus“, weiß Andrea Schütt. „Wenn Ehrenamtliche mit tollen Ideen und unterschiedlichen Vorstellungen zusammenkommen, dann braucht es jemand, der das regelt.“ Für den Vorsitzenden des Luther-Kirchengemeinderates Reimer Warnholz, sind Leitungsstrukturen überhaupt eine Grundvoraussetzung: „Wenn wir wachsen wollen und Mitglieder gewinnen, dann müssen wir Ziele definieren und sehr bewusst leiten.“ Wobei Leiten für ihn gleichzeitig motivieren meint. Darum haben er und seine Kirchenvorsteher sofort begeistert zugestimmt, als das Angebot kam, den Willow Creek Leitungskongress nach Neumünster zu übertragen. Zum ersten Mal findet dieses Großereignis nicht nur an einem bestimmten Ort in Deutschland statt, sondern wird zusätzlich in fünf weiteren Städten zu sehen sein.

Pastor Hübscher verspricht schon jetzt: „Das wird ein super Erlebnis, das uns noch lange in Erinnerung bleiben wird.“ Dafür fühlt sich auch das Team aus rund 50 Ehrenamtlichen verantwortlich, das sich um die Begrüßung der Gäste, um das Catering, die technischen Anlagen und vieles mehr kümmern wird. Für alle Fragen der Teilnehmer sollen jederzeit Ansprechpartner zur Verfügung stehen. „Wir möchten eine professionelle und angenehme Konferenzatmosphäre schaffen, wie man sie von anderen Kongressen kennt“, betont Hübscher und Moderatorin Schütt fügt hinzu: „Der Unterschied ist, dass bei uns immer Jesus und seine Botschaft im Zentrum stehen - egal, was wir tun.“

Hintergrund
Willow Creek ist eine in den 70er Jahren in Chicago gegründete Kirchengemeinde. Diese sogenannte Megachurch zählt dort Sonntag für Sonntag rund 15.000 Gottesdienstbesucher. Im Laufe der Jahrzehnte ist von den USA aus ein weltumspannendes Netzwerk gewachsen. Ihm gehören auch verschiedene Kirchengemeinden in Neumünster an. Der Willow Creek Leitungskongress 2018 findet vom 8. bis 10. Februar in der Westfalenhalle in Dortmund unter der Überschrift „Zukunft - Hoffnung - Kirche“ statt. Übertragen wird er in die Städte Bergneustadt, Bretten, Karlsruhe, Leipzig und Neumünster. BU: Wo jetzt noch die Weihnachtsdeko auf der Bühne steht, soll schon bald der Willow Creek Leitungskongress zu erleben sein: Andrea Schütt, Reimer Warnholz, Olaf Gorzolka, Hans-Christian Hübscher (v. l.) sind voller Vorfreude

neumuenster Ev.-Luth. Kirchenkreis Altholstein
Verwendung von Cookies
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
Akzeptieren und Besuch fortsetzen